Gangster, Rockstar, Bundesrat

Das neue Bundesratsfoto ist da. Es zeigt die Regierung wahlweise als Rockband oder Mafia-Gangster. Kurz: Es ist grossartig.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Man sieht sie leibhaftig vor sich, die Doris. 1985, Turnerabend in ihrem Merenschwand, «Rund um die Welt» ist das Motto, und als Moderator Andy mit einem gelungenen Scherz die «Queens» von der Damenriege ankündigt, steigt hinter der Bühne die Nervosität. Das blaue Glitzerkleid wird zurechtgezupft, die farblich assortierten Stulpen hochgezogen. «Is this the real life?», singt Freddie Mercury in die dunkle Turnhalle, der Vorhang geht auf, das UV-Licht an, und von da an ist es ein Heimspiel. Gymnastikbälle, Keulen-Jonglage, Purzelbaum und Schwebefigur. Zugabe. Zugabe!

Glatzen sind kein Makel mehr, sondern Features.

Anders kann es gar nicht gewesen sein. Entweder hat die neue Bundespräsidentin Doris Leuthard an den Turnerabend von anno dazumal gedacht oder an die eine Party im Gemeindesaal, wo der gleiche Andy «Bohemian Rhapsody» von Queen in voller Lautstärke laufen liess. Gäbe es sonst einen Grund, mit dem Bundesrat das berühmteste Band-Foto von Queen nachzustellen?

Das Cover von «Queen II» (1974), dem zweiten Studioalbum der Briten.

Und wie Leuthard das macht. Komplett mit Licht und ausgeschnittenen Köpfen und harten Schatten. Es ist eine freundliche Bundespräsidentin. Bei einer solchen Fotografie ist das Gesicht egal: Es sieht einfach jeder cool aus (ja, sogar Guy Parmelin). Glatzen sind kein Makel mehr, sondern Features. Falten ein Muss. Was im echten Licht durchschnittlich und sogar langweilig erscheint, wird als Rockband inszeniert plötzlich interessant. Wer möchte nicht von einer Band regiert werden? Wer wartet nicht auf den Moment, in dem die Köpfe gemeinsam zu singen beginnen? Ueli Maurer gibt den Shouter mit den ganz hohen Tönen, Alain Berset nickt dazu, Simonetta Sommaruga schnippt mit den Fingern, Didier Burkhalter schaut einfach nur möglichst geheimnisvoll – und Doris selber? Die macht es wie damals in Merenschwand: Lächeln, Frauen, lächeln!

Was sollen die Schatten unter dem Bild?

Wobei. Ein paar Fragen bleiben schon noch offen. War es wirklich eine gute Idee, Johann Schneider-Ammann als Freddie zu besetzen? (Parmelin kommt ja definitiv nicht infrage). Hätte man nicht lieber Bundeskanzler Walter Thurnherr (wie Doris Leuthard aus dem Aargau übrigens; Turnerabend-Erfahrung unbekannt) in die Mitte setzen sollen? Wegen vollem Haar und so? Was sollen die Schatten unter dem Bild? Sind das Geister? Scherenschnitte?

Und meint Doris Leuthard, die ihren und den Kopf von Vizepräsident Alain Berset auf dem Bild etwas grösser hat machen lassen (was für ein Satz!), tatsächlich Queen? Wenn man das neue Foto der Regierung etwas auf sich wirken lässt, kommt einem noch eine zweite popkulturelle Referenz in den Sinn. Und die ist nicht ganz so prima: Denn den drei feinen Herren auf dem Filmplakat, den «Goodfellas», ergeht es dreckig. Der rechte Mobster wird hinterrücks umgebracht, der in der Mitte stirbt vereinsamt im Gefängnis (aber dafür ist er Robert de Niro), und der linke endet als Spitzel in der trostlosen Suburbia.

Filmplakat zu Martin Scorseses Mafia-Drama «Goodfellas» (1990).

Aber cool sehen sie halt schon aus, die drei Mobster. Mindestens so cool wie Queen. Dass der Bundesrat da nicht widerstehen kann und die Erscheinung vor irgendeine Botschaft stellt – wer soll ihm das verübeln. Zumindest einmal im Jahr darf man auch mal einfach cool sein.

Umfrage

Wie gefällt Ihnen das BR-Foto 2017?





Witzig bis peinlich - alle Bundesratsfotos der letzten Jahre:

Erstellt: 31.12.2016, 13:59 Uhr

Artikel zum Thema

Hochzeit im Bundesrat!

Das neue Bundesratsfoto ist eine Wucht: Was da alles passiert! Eine Bildbetrachtung. Mehr...

Als hätte Leonardo da Vinci das Bundesratsfoto geknipst

Entspannt, gutgelaunt und einträchtig: So zeigt sich die Schweizer Regierung auf dem offiziellen Bundesratsfoto 2015. Mehr...

Das Bundesratsfoto 2014

Entstanden ist das Bild dort, wo die Landesregierung sonst arbeitet: Im Bundesratszimmer. Anders als in früheren Jahren verzichteten die Fotografen auf eine Fotomontage. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blog

Kommentare

Paid Post

Mehr Freizeit dank iRobot

Diese intelligenten Alleskönner übernehmen das Reinigen für Sie: gründlich, zuverlässig und vollautomatisch.

Die Welt in Bildern

Feueralarm: Ein Lufttanker lässt Flammschutzmittel auf die Brände in den Gospers Mountains in New South Wales fallen. Durch die hohen Temperaturen und starke Winde ist in Australien die Gefahr von Buschfeuer momentan allgegenwärtig. (15. November 2019)
(Bild: Dean Lewins) Mehr...