Zum Hauptinhalt springen

«Gerade habe ich vier Polizisten mit Gewehren gesehen»

Macht der Terror in Brüssel Passagiere in Kloten nervös? Reportage vom Zürcher Flughafen.

Sind froh um die starke Präsenz der Polizei: Passagiere am Flughafen Zürich. Video: Fiona Endres und Lea Koch

12.15 Uhr am Flughafen Zürich. Grosse, farblose Buchstaben formen das «Check-in 1». Nur einige Menschen stehen in den Schlangen. Noch weniger sitzen auf den kalten Bänken. Eine Frau zieht einen Rollkoffer hinter sich her, an der anderen Hand ihr Kind, dessen kleine Beine nicht mehr nachkommen.

Eigentlich ist alles wie immer am Check-in 1. Wären da nicht die gezählten zwölf Polizisten, die sich zwar unauffällig, aber dennoch präsent in der Halle bewegen. Sie lehnen an den Säulen, beobachten die Rolltreppen, patrouillieren. Die schweren Waffen tragen sie offen zur Schau. Auch ein Schäferhund mit Maulkorb ist da. Er liefert sich ein Bell-Duell mit dem goldigen Retriever einer Passagierin.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.