«Wir würden die Verantwortung gerne wieder abgeben»

Die schwedische Umweltaktivistin Greta Thunberg hat am «Smile for Future»-Gipfel in Lausanne Auskunft zur Klimabewegung gegeben.

Mit einer Pressekonferenz begann am Montag in Lausanne der Klimagipfel «Smile for future». Mit dabei waren Loukina Tille, Greta Thunberg, Jacques Dubochet und Ernst von Weizsäcker. Video: Keystone-SDA

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

(aru/anf/sda)

Erstellt: 05.08.2019, 12:22 Uhr

Artikel zum Thema

Greta Thunberg kommt in die Schweiz

Die junge schwedische Umweltaktivistin nimmt am Klimagipfel «Smile for Future» in Lausanne teil. Mehr...

Junge reisen am wenigsten klimafreundlich

Greta-Effekt? Mitnichten. Die Jugendlichen lassen sich trotz Klimastreiks kaum von Flugreisen abhalten – anders sieht es bei den über 45-Jährigen aus. Mehr...

Greta rettet auch sich selber

Weder globale Berühmtheit noch Morddrohungen haben etwas geändert: Greta Thunberg streikt weiter fürs Klima. So hat die 16-Jährige auch eine persönliche Krise überwunden. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blog

Kommentare

Paid Post

Wie zahlen sich Investitionen in Analytics und KI aus?

Analytics und künstliche Intelligenz (KI) stehen bei vielen Unternehmen oben auf der Agenda. Das bedeutet aber nicht, dass die Investitionen auch zu einem geschäftlichen Mehrwert führen.

Die Welt in Bildern

Feuerschweif: Eine Spezialeinheit demonstriert am Indian Navy Day in Mumbai ihr Können. (4. Dezember 2019)
(Bild: Francis Mascarenhas) Mehr...