Zum Hauptinhalt springen

Gripen-Bauer Saab kontaktiert Swissmem

Swissmem-Präsident Hans Hess wollte von Bundesrat Ueli Maurer wissen, wie es um die Gegengeschäfte zum Gripen steht. Das schreckte prompt die Schweden auf.

Beni Gafner
Die Lieferung dieser Maschine soll Gegengeschäfte auslösen: Gripen im Hangar in Emmen. (Archivbild)
Die Lieferung dieser Maschine soll Gegengeschäfte auslösen: Gripen im Hangar in Emmen. (Archivbild)
Keystone

«Ist dem VBS bekannt, dass die Aktivitäten des Gripen-Teams bezüglich Kompensationsgeschäfte ungenügend sind und dass die Schweizer Industrie deshalb sehr ungehalten ist?» Diese Frage stellen Swissmem-Präsident Hans Hess und Verbandsdirektor Peter Dietrich ­ in einem zweiseitigen Brief Verteidigungsminister Ueli Maurer. Den Brief vom 2. November öffentlich gemacht hat am Samstag der «Blick».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen