Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Hätte man das damals gewusst, wäre er nicht gewählt worden»

Will die Untersuchung der Berner Steuerbehörden abwarten: Johann Schneider-Ammann.
Glaubwürdigkeit angekratzt: Bundesrat Johann Schneider-Ammann äusserte sich lange nicht zu den Vorwürfen, er habe als Chef der Ammann-Gruppe Steuern optimiert.
Hätte man damals gewusst, was Schneider-Ammann heute vorgeworfen werde, wäre er am 22. Oktober 2010 nicht in den Bundesrat gewählt worden, sagt Glätti.
1 / 6

«Es steht ihm frei, noch heute reinen Tisch zu machen»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin