Zum Hauptinhalt springen

Halbe Europäer

Die Schweiz hofft auf Grossbritannien, um ihr Problem mit Europa zu lösen. Doch historische Gemeinsamkeiten als Sonderfall helfen nicht in der Gegenwart.

Die Freiheit der Insel: Für manche Briten bedeutet Europa vor allem «kontinentale Klaustrophobie». Foto: Martin Parr (Magnum)
Die Freiheit der Insel: Für manche Briten bedeutet Europa vor allem «kontinentale Klaustrophobie». Foto: Martin Parr (Magnum)

Ist er nun Fan von Aston Villa? Oder doch von West Ham? Es war eine der peinlicheren Szenen des letztjährigen britischen Wahlkampfs, der eine ziemlich grosse Auswahl an Peinlichkeiten bot. David Cameron sprach vor laufender Kamera über den Fussballclub, den er angeblich sein ganzes Leben lang unterstützte – und nannte den falschen. Seit diesem Fauxpas hat man das Gefühl, der Premierminister wolle dem Fussball lieber aus dem Weg gehen. Die ursprünglich für den 16. Juni angedachte Abstimmung über den Verbleib Grossbritanniens in der EU wäre mit dem EM-Gruppenspiel zwischen England und Wales zusammengefallen – eine denkbar ungünstige Konstellation.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.