Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Hausärzte sollen 200 Millionen Franken mehr verdienen

Neu sollen «intellektuelle» Leistungen der Hausärzte abgegolten werden – wie das Abtasten bei Schmerzen: Ein Hausarzt untersucht eine Patientin. (Archivbild)

Spezialisten und Spitäler büssen ein

Bundesrat greift ein

SDA/rbi