Zum Hauptinhalt springen

«Herr Blocher erteilt mir keine Befehle»

Im Interview spricht Tito Tettamanti über die emotionale Reaktion der Basler und seine Zusammenarbeit mit Christoph Blocher. Die beiden planten die Zerschlagung des BaZ-Konzerns.

«Er ist intelligent und kann mir Ratschläge geben»: Tito Tettamanti (rechts) über Christoph Blocher (links).
«Er ist intelligent und kann mir Ratschläge geben»: Tito Tettamanti (rechts) über Christoph Blocher (links).
Keystone

«Für mich ist die Sache mit der BaZ erledigt», sagt Tito Tettamanti. Dass ihn Basel immer noch beschäftigt, zeigt sich aber schnell. Ungefragt und noch bevor das Gespräch richtig anfängt, beginnt er zu reden. «Multinationale Firmen und Hedgefonds verlegen ihren Hauptsitz in die Schweiz. Sie kommen nach Genf, in die Waadt, nach Zürich und Zug, ins Tessin und sogar nach Bern. Aber nicht nach Basel», sagt er. «Die berühmte weltoffene Stadt ist nicht attraktiv. Sollte das nicht zu denken geben?»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.