Holenweger nimmt Freispruch regungslos zur Kenntnis

Das Bundesstrafgericht hat Ex-Bankier Oskar Holenweger auf der ganzen Linie freigesprochen. Die Bundesanwaltschaft wird einen Weiterzug des Falls prüfen. Tagesanzeiger.ch/Newsnet berichtete live aus Bellinzona.

(Erstellt: 21.04.2011, 13:39 Uhr)

Bildstrecke

Vom Drogenkriminellen zur Vertrauensperson der Bundesanwaltschaft

Vom Drogenkriminellen zur Vertrauensperson der Bundesanwaltschaft Ohne José Manuel Ramos gäbe es keinen Fall Oskar Holenweger. Die Bundesanwaltschaft glaubte dem Drogendealer, der Bankier würde Geld für Drogenkartelle waschen. Die US-Ermittler hatten Ramos da schon längst als notorischen Lügner abgestempelt.

Artikel zum Thema

Blocher, Roschacher und wilde Skizzen: Das war der Fall Holenweger

Das Verfahren gegen den Bankier Oskar Holenweger dauerte acht Jahre und ist kaum überschaubar. Hier sind einige Wegmarken der Affäre. Mehr...

Dürfen die Zweit-Beweise im Prozess Holenweger verwendet werden?

Im Strafprozess vor Bundesstrafgericht spielt die Frage des Anfangsverdachts eine entscheidende Rolle. Mehr...

Wie die Chancen Holenwegers stehen

Analyse Anklage und Verteidigung haben im Prozess gegen Oskar Holenweger ihre Plädoyers gehalten. Verurteilung oder Freispruch? Ein Geldwäscherei- und Strafrechtsexperte nimmt die Anklagepunkte unter die Lupe. Mehr...

Blog

Kommentare

Paid Post

Wie zahlen sich Investitionen in Analytics und KI aus?

Analytics und künstliche Intelligenz (KI) stehen bei vielen Unternehmen oben auf der Agenda. Das bedeutet aber nicht, dass die Investitionen auch zu einem geschäftlichen Mehrwert führen.