Zum Hauptinhalt springen

«Hüslipop» – eine Initiative hat den falschen Namen

Ecopop beruht auf dem Nachkriegsweltbild, das Städte als Moloch verteufelte und jedem ein Haus im Grünen versprach.

Der Horror hat 20 Stockwerke, Glasfassaden und Tramschienen. Der Horror heisst Grossstadt.

Mit Fotomontagen veranschaulichen die Ecopop-Befürworter, wovor ihnen graut: Wolkenkratzer, welche die Schweiz überschatten und den Blick auf die Berge versperren. Die Ecopop-Abstimmungs-Zeitung warnt vor Singapur, wo sich Menschen «gegenseitig in die Wohnungen schauen» und an «jeder Kasse Schlange stehen angesagt ist». Städte, so die Botschaft, erniedrigen Menschen zu gehetzten Maschinen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.