Zum Hauptinhalt springen

«Ich bin erschrocken»

Die SVP-Ausschaffungsinitiative findet bei SP-Mitgliedern grossen Zuspruch, wie eine Umfrage zeigt. «Alarmierend», sagt SP-Nationalrätin Silvia Schenker. Die Parteileitung lässt sich hingegen nicht beirren.

Die SP-Wähler sind nicht mehr so gut meinend wie früher: 33 Prozent würden laut einer Isopublic-Umfrage die SVP-Ausschaffungsinitiative annehmen.
Die SP-Wähler sind nicht mehr so gut meinend wie früher: 33 Prozent würden laut einer Isopublic-Umfrage die SVP-Ausschaffungsinitiative annehmen.
Keystone
Und 55 Prozent würden den Gegenvorschlag des Bundesrates, den Justizministerin Evelyne Widmer-Schlumpf am 4. Oktober 2010 präsentierte, annehmen.
Und 55 Prozent würden den Gegenvorschlag des Bundesrates, den Justizministerin Evelyne Widmer-Schlumpf am 4. Oktober 2010 präsentierte, annehmen.
Keystone
SP-Nationalrat Andreas Gross verweigert sich der Diskussion: «Ich glaube der Umfrage nicht.»
SP-Nationalrat Andreas Gross verweigert sich der Diskussion: «Ich glaube der Umfrage nicht.»
Reuters
1 / 5

33 Prozent der SP-Anhänger befürworten die Ausschaffungsinitiative, 55 Prozent sind für den direkten Gegenvorschlag, wie eine Isopublic-Umfrage der «SonntagsZeitung» ergibt. «Ich bin ziemlich erschrocken», sagt die Basler SP-Nationalrätin Silvia Schenker dazu. Am meisten erschreckt sie, dass selbst bei der Stichfrage 16 Prozent der SP-Wähler für die Initiative stimmen würden. «Das erschüttert mich und macht mir Sorgen.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.