Zum Hauptinhalt springen

«Ich bin nicht bereit, solche Taten einfach so hinzunehmen»

Bundesrätin Karin Keller-Sutter plant, Opfer häuslicher Gewalt besser zu schützen: Mit einem Tracker, der vor Peinigern warnt.

«Es war überfällig, dass im Parlament endlich mehr Frauen sitzen»: Karin Keller-Sutter über das Teilen von Macht und Verantwortung. Fotos: Nicole Philipp
«Es war überfällig, dass im Parlament endlich mehr Frauen sitzen»: Karin Keller-Sutter über das Teilen von Macht und Verantwortung. Fotos: Nicole Philipp

Der Frauenstreik mobilisierte am 14. Juni 2019 über eine halbe Million Frauen in der ganzen Schweiz. Wo waren Sie an diesem Tag?

Wir hatten Bundesratssitzung. Ich hätte mich aber auch ohne diesen Termin nicht am Streik beteiligt. Als Mitglied der Regierung habe ich andere Mittel, Einfluss zu nehmen. Ich muss nicht an Demonstrationen teilnehmen. Dazu kommt: Obwohl ich viele der Anliegen bezüglich Gleichstellung teile, ist mir als liberaler Frau der Streikgedanke fremd.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.