Zum Hauptinhalt springen

«Ich habe keinen deutschen Unterhändler getroffen»

Michael Lauber treibt in kleinen Schritten die Reorganisation der Bundesanwaltschaft voran. Im Interview spricht er über den Kampf gegen Kriegsverbrechen und Mafia, den Datenklau-Fall bei der CS und seine Vision für die Bundesanwaltschaft.

Bundesanwalt Michael Lauber über die Mafia, Kriegsverbrecher und den arabischen Frühling. (Video: Jan Derrer)

Herr Lauber, Sie haben kurz nach Ihrem Amtsantritt für Furore gesorgt, weil Sie Haftbefehle gegen drei deutsche Steuerfahnder ausstellten. Es gab viel Applaus, aber auch Kritik, weil das Ganze nichts bringe und damit nur für die Galerie sei. Strafverfahren führen wir weder für die Galerie noch für den Keller, sondern aufgrund der Aktenlage. Dann muss man entscheiden, welche Massnahmen angemessen sind und dem Untersuchungszweck dienen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.