Zum Hauptinhalt springen

«Da gibt es nichts zu deuteln»

SVP-Präsident Toni Brunner zeigt sich als fairer Verlierer – und kritisiert gleichzeitig die Kampagne der Gegner.

Lea Koch, Lea Blum
Zeigt sich gefasst: SVP-Präsident Toni Brunner. (Video: Lea Blum/Lea Koch)

SVP-Präsident Toni Brunner will nach der verlorenen Abstimmung über die Durchsetzungsinitiative die Gegner in die Pflicht nehmen: «Wir werden die ‹pfefferscharfe› Umsetzung der Ausschaffungsinitiative überprüfen, wie sie uns versprochen wurde.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen