Im «mächtigsten» Schweizer Verein machen vier Bundesräte mit

Ignazio Cassis war kurz bei «Pro Tell» Mitglied und löste eine Kontroverse aus. Die aktuellen Bundesräte sind bei bis zu 28 Vereinen mit dabei.

Die sieben Bundesräte sind Mitglied in Dutzenden Vereinen, wie sie gegenüber Tagesanzeiger.ch/Newsnet bekannt gaben. Einzig das Departement von Ueli Maurer (ganz links) hat sich noch nicht zur Anfrage geäussert. (Keystone/Alexandra Wey)

Die sieben Bundesräte sind Mitglied in Dutzenden Vereinen, wie sie gegenüber Tagesanzeiger.ch/Newsnet bekannt gaben. Einzig das Departement von Ueli Maurer (ganz links) hat sich noch nicht zur Anfrage geäussert. (Keystone/Alexandra Wey)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die kurzfristige Liaison von Ignazio Cassis mit der Waffenlobby ist nur durch Medienrecherchen öffentlich geworden: Der designierte Aussenminister hatte über den Beitritt zur Vereinigung «Pro Tell» (die er nun wieder verlässt) nicht aktiv informiert – trotz dessen politischer Brisanz, kämpft «Pro Tell» doch gegen ein schärferes Waffenrecht und damit indirekt gegen die Schweizer Schengen-Mitgliedschaft.

Zur Transparenz verpflichtet war Cassis freilich nicht. Nirgendwo ist festgelegt, dass Bundesräte offenlegen müssen, bei welchen Verbänden und Vereinen sie sich engagieren. Tagesanzeiger.ch/Newsnet hat dennoch alle sieben Departemente gebeten, die Verbandsaktivitäten der Bundesrätinnen und -räte zu deklarieren. Von allen liegen die Angaben inzwischen vor.

Helvetia Latina vereint die Parteien

Aus den Ergebnissen lässt sich ablesen, welcher Schweizer Ve­rein am meisten Macht in seinen Reihen vereinigt. Es handelt sich um Helvetia Latina, eine Institution, in der sich vorab welsche Bundespolitiker und Staatsangestellte engagieren. Helvetia Latina ist der einzige Verband, der gleich vier Mitglieder des Bundesrats in seinen Reihen weiss: Guy Parmelin, Alain Berset, Didier Burkhalter und Simonetta Sommaruga. Über soviel Regierungspräsenz verfügen nicht einmal die Schweizer Parteien; keine von ihnen hat mehr als zwei Vertreter im Bundesrat.

Profiteure dieser Machtakkumulation müssten die lateinischen Sprachminderheiten sein: Ziel von Helvetia Latina ist es, Präsenz und Stellenwert des Französischen, Italienischen und Rätoromanischen auf Bundesebene zu stärken – insbesondere dann, wenn es um die Besetzung von Kaderstellen in der Verwaltung geht. Die Organisation agiert dabei allerdings «mit begrenztem Erfolg», wie ein Journalist der Zeitung «Le Temps» in einem Kommentar kürzlich festhielt. Tatsächlich kommen die Bundeskader gemäss neueren Erhebungen überproportional oft aus der Deutschschweiz.

Nur Parmelin legt Beiträge offen

Die weiteren Mitgliedschaften der Bundesrätinnen und Bundesräte können weiter unten eingesehen werden. Interessant sind unter anderem die Folgenden:

Alain Berset zahlt Beiträge an die Neue Europäische Bewegung Schweiz (Nebs). Die Nebs forciert den Schweizer Beitritt zur EU, was nicht auf der offiziellen Linie des Bundesrats liegt. Hätte Berset nach Burkhalters Rückritt ins Aussendepartement gewechselt, wäre die Nebs-Mitgliedschaft für ihn womöglich zum Problem geworden. Berset ist ausserdem Mitglied der Gewerkschaft VPOD.

Simonetta Sommaruga ist neben ihrem Parteifreund Berset diejenige mit der «politischsten» Liste: Auch sie unterstützt die Nebs, daneben auch die NGO Public Eye (vormals «Erklärung von Bern»), den linksökologischen Verkehrsclub der Schweiz, den Hausverein, die Kinderlobby – und noch immer die Stiftung für Konsumentenschutz, die sie früher präsidierte. Sollte Sommaruga dereinst in das Wirtschafts- oder das Verkehrsdepartement wechseln, dürften zur einen oder anderen ihrer Mitglied- und Gönnerschaften kritische Fragen kommen.

Guy Parmelin ist der einzige unter den Angefragten, der auch die von ihm entrichteten Beiträge offenlegt. Am teuersten kommt ihn seine SVP zu stehen: 12'000 Franken gehen an die Waadtländer Sektion, 9000 an die nationale Mutterpartei. Kräftig ins Geld geht daneben nur noch seine Mitgliedschaft in der Confrèrie du Lausanne-Sport, einem Gönnerverein des Lausanner Fussballclubs. 2500 Franken zahlt er hier – und bekommt dafür immerhin zwei Sitze im Stadion und einen VIP-Parkplatz.

Johann Schneider-Ammann macht unter anderem im Rotary Club Langenthal mit. Serviceclubs wie Rotary dienen seit je her der Vernetzung einflussreicher Persönlichkeiten. In der Öffentlichkeit stossen die geschlossenen, exklusiven Gesellschaften teilweise auf Misstrauen. Von den jetzigen Bundesräten ist Schneider-Ammann das einzige deklarierte Mitglied eines solchen Zirkels. Seine weiteren Vereinsangaben weisen ihn als Natur-, Sport- und Militärfreund aus – und als Junggebliebenen: Noch immer gehört er zu den Jungfreisinnigen.

Doris Leuthard ist trotz ihrer 54 Jahre ebenfalls noch bei der Jugendsektion ihrer Partei dabei. Ausserhalb der CVP pflegt sie vor allem Mitgliedschaften auf aargauisch-lokaler Ebene sowie in internationalen Organisationen (Council of Women World Leaders, Europäische Akademie der Wissenschaften und Künste u.a.).

Didier Burkhalter hat eine Präferenz für Neuenburger Lokalzünfte und humanitäre Organisationen wie Terre des Hommes und Rotes Kreuz, die er mit Beiträgen unterstützt.

Die Position von Helvetia Latina wird mit Burkhalters Rücktritt im Übrigen nicht geschwächt: Ignazio Cassis war bis vor kurzem sogar Vizechef des Vereins.

Die Mitglied- und Gönnerschaften der Bundesrätinnen und Bundesräte gemäss Angaben ihrer Departemente:

Alain Berset (SP)

  • SP Schweiz (aktives Mitglied)
  • Gewerkschaft VPOD (nicht aktives Mitglied)
  • Helvetia Latina (nicht aktives Mitglied)
  • Neue Europäische Bewegung Schweiz (Spender)

Spender / nicht aktives Mitglied bei über 20 regionalen und lokalen Organisationen aus den Bereichen Kultur, Soziales, Wirtschaft und Sport: Confrérie de la Poire à Botzi, Kinderchor Les Marmousets, La Société fribourgeoise d’économie alpestre, Centre d’accueil Banc Public in Fribourg u.a.

Didier Burkhalter (FDP)

  • FDP Stadt und Kanton Neuenburg sowie FDP Schweiz
  • Cercle national Neuchâtel
  • Cercle du Sapin Chaux-de-Fonds.
  • Compagnie des Vignolants
  • Noble Confrérie des Olifants
  • Institut neuchâtelois
  • Pro Funi La coudre-Chaumont.
  • Helvetia Latina.
  • Internationales Rotes Kreuz
  • Rotes Kreuz Schweiz
  • Redog
  • Terre de hommes

Doris Leuthard (CVP)

  • CVP Schweiz, CVP Aargau, CVP Bezirk Muri, CVP Frauen, Junge CVP
  • Verschiedene kulturelle und gemeinnützige Institutionen., u.a. Freunde der Klosterkirche Muri, Integra (Stiftung fu?r Behinderte im Freiamt), Gönnervereinigung des FC Wohlen, Freiämter Schattenkabinett
  • Council of Women World Leaders
  • International Raoul Wallenberg Foundation
  • Europäische Akademie der Wissenschaften und Künste

Guy Parmelin (SVP)

  • Helvetia Latina (30.- pro Jahr)
  • Association des Amis de l'Orchestre de Chambre de Lausanne (einmaliger Beitrag 800.-)
  • Association du Château de Chillon (cotisation à vie – env. 400.-)
  • Passivmitglied FC Bursins (90.- pro Jahr)
  • Confrérie du Lausanne Sport (2500.- pro Jahr)
  • Confrérie du Gruyère (120. pro Jahr)
  • Confrérie du Guillon (200.- pro Jahr)
  • Rega (Ehepaarbeitrag 60.- pro Jahr)
  • Paraplegikerstiftung (90.- pro Jahr)
  • Musée de l’Etiquette du Vin, Aigle (40.- pro Jahr)
  • Abbaye de la Harpe, Rolle (85.- pro Jahr)
  • Confrérie des Bourgeois vaudois (seit 2016)
  • Fédération rurale vaudoise (als ehemaliger Landwirt, 240.- pro Jahr)
  • SVP Schweiz (9000.- pro Jahr)
  • SVP Waadt : (12'000.- pro Jahr)
  • SVP District Côte-Ouest (weniger als 100.- pro Jahr)

Johann Schneider-Ammann (FDP)

  • FDP Schweiz
  • FDP, Bern
  • FDP Langenthal
  • Jungliberale Langenthal und Umgebung
  • Jungfreisinnige Schweiz
  • Supporterclub der FDP, Bern
  • Diamonds of Orienteering
  • Club 5000 (Schlittschuhclub Langenthal)
  • FC Langenthal
  • Swiss Paralympic Committee
  • Sportverein Sumiswald
  • Schweizer Wanderwege
  • Naturfreunde Schweiz
  • SAC Wildhorn
  • Pfadi Dreilinden, Langenthal
  • Ballenberg Freilichtmuseum
  • Stiftung Museum Langenthal
  • Kunstverein Oberaargau, Langenthal
  • Schweizerische Gemeinnützige Gesellschaft
  • Stadtschützen Langenthal
  • Gesellschaft der Generalstabsoffiziere
  • Vereinigung Schweizer Gebirgssoldaten
  • Vereinigung Berner Division
  • Offiziersgesellschaft Langenthal
  • Rotary Club Langenthal
  • Volkswirtschaftliche Gesellschaft des Kantons Bern
  • ETH Alumni Vereinigung
  • INSEAD Alumni

Simonetta Sommaruga (SP)

  • Amnesty International
  • Berner Wanderwege
  • Bibel+Orient Museum
  • Forum Musik Diversität
  • Frauenzentrale Bern
  • Fraueninformationszentrum Zürich
  • Hausverein
  • Helvetia Latina
  • Kinderlobby Schweiz
  • Konsumentenschutz Schweiz SKS
  • Konzertverein Spiegel
  • Médecins sans frontières
  • Neue Europäische Bewegung Schweiz
  • Public Eye
  • Schweizer Liga gegen den Lärm
  • Schweizer Wanderwege
  • Slow Food CH
  • Sozialdemokratische Partei
  • Spiegel-Leist
  • Swissaid
  • Terre des Hommes
  • umverkehR
  • Vereinigung zum Schutz der kleinen und mittleren Bauern
  • Verkehrsclub der Schweiz
  • Mobility (Genossenschaftsmitglied)
  • Mobiliar (Genossenschaftsmitglied)
  • Biofarm (Genossenschaftsmitglied)
  • Raiffeisen (Genossenschaftsmitglied)

Ueli Maurer (SVP)

  • Ski Club am Bachtel
  • Panoramaloipe Gibswil
  • IG Sporthalle Hinwil
  • Freunde der Schweizer Langlauf Nationalmannschaft
  • Fanclub Dario Cologna
  • Fanclub Laurien Van der Graaff
  • SAC Schweizer Alpenclub
  • Schweizer Wanderwege
  • Unteroffiziersverein Zürcher Oberland
  • Offiziersgesellschaft Zürichsee rechtes Ufer
  • Offiziersgesellschaft Appenzell Ausserrhoden
  • SVMLT / Schweiz. Verband mechanisierter und leichter Truppen
  • Historische Radfahrer Kompanie
  • Ehemalige Rdf Rgt 6
  • Verband Zürcher Gemüseproduzenten (Ehrenmitglied)
  • Zürcher Bauernverband (Ehrenmitglied)
  • SVP Hinwil
  • SVP Obwalden
  • SVP blau/weiss Zürich
  • SVP International
  • Spitex Hinwil
  • Gemeinnützige Gesellschaft Bezirk Hinwil
  • Gemeinnützige Gesellschaft Kanton Zürich
  • Insieme Zürcher Oberland
  • Pro cap Zürcher Oberland
  • Ortsmuseum Hinwil
  • Kultur Hinwil
  • Jodlerclub Heimat Hinwil
  • Ritterhaus Gesellschaft Bubikon
  • Heimatschutzgesellschaft Grüningen
  • Verein Autobahnzusammenschluss Uster-Hinwil
  • Gewerbeverein Hinwil
  • Hauseigentümerverband Wetzikon und Umgebung
  • Verein ehemalige Schüler Gyrenbad
  • Freunde Flughafen Zürich
  • Freunde Zirkus Nock
  • Gönnerverein Walter Zoo Gossau
  • Kurszentrum Heimatwerk Ballenberg
  • Confrérie du Guillon
  • Brigands du jorat
  • Jassclub ehemalige Mitarbeiter VBS

    (Tages-Anzeiger)

    Erstellt: 20.10.2017, 20:57 Uhr

Artikel zum Thema

Cassis kündigt Mitgliedschaft bei Pro Tell

Der designierte Schweizer Aussenminister Ignazio Cassis (FDP) ist beim Waffenlobby-Verein Pro Tell bereits wieder ausgetreten. Mehr...

Cassis ergreift Partei für Waffenlobby

Der neue FDP-Bundesrat ist neun Tage vor seiner Wahl einer Organisation beigetreten, die jede Verschärfung des Waffenrechts verhindern will — selbst auf Kosten der Schweizer Schengen-Mitgliedschaft. Mehr...

«Ein Bürger ohne Waffe ist nur noch ein Steuerzahler»

Bei Pro Tell haben ehrgeizige Kräfte die Macht übernommen. Sie wollen die Organisation aus der Schmuddelecke führen und jede Verschärfung des Waffenrechts stoppen. Mehr...

Blog

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blog

Kommentare

Die Welt in Bildern

Haben keine Höhenangst: Zwei Fensterputzer haben sich in Tokyo als Hund und Wildschein verkleidet. Die beiden Tiere sind in Japan die Sternzeichen dieses und des nächsten Jahres. (13. Dezember 2018)
(Bild: Kim Kyung-Hoon) Mehr...