Stichwort:: Sozialhilfe

News

Bund zahlt neu 18'000 Franken pro Flüchtling

Der Bund kommt den Forderungen der Kantone nach: Er verdreifacht seinen Betrag für die Integration von Flüchtlingen. So will er die Sozialhilfe entlasten. Mehr...

Kanton schränkt Überwachungsmethoden ein

Der Regierungsrat legt den Entwurf des neuen Sozialhilfegesetzes vor – GPS-Tracker und Tonaufnahmen sind für Detektive nicht erlaubt. Mehr...

Zürcher SP verkauft Privatsphäre der Ärmsten

Die Sozialdemokraten wollen die neue Verordnung zur Überwachung potenzieller Betrüger annehmen – um die Sozialhilfe zu schützen. Mehr...

Die Angst vor der Ausschaffung wirkt

Fachleute erwarten, dass es wegen der Initiative zu weniger Sozialhilfemissbrauch kommt. Mehr...

Keine Aussteuerung mehr für über 55-Jährige

Minimales Arbeitslosengeld bis zur AHV: Wenn jemand seine Stelle nach 55 verliert, soll die Arbeitslosenversicherung künftig unbefristet zahlen. Mehr...

Liveberichte

Sozialhilfestopp: Sogar die Stadtzürcher stimmten zu

Wuchtige Niederlage für die Zürcher und Winterthurer Stadtregierungen sowie Mitte-links: Das Zürchervolk streicht den vorläufig aufgenommenen Ausländern die Sozialhilfe. Mehr...

Interview

«Die Gemeinden sehen rot»

Im Aargau wird der Ruf nach tieferen Sozialhilfekosten für Flüchtlinge laut. Reto Lindegger, Direktor des Schweizer Gemeindeverbands, sagt, wie hoch die Belastung wirklich ist. Mehr...

«Es tickt eine sozialpolitische wie finanzielle Zeitbombe»

Interview Aufgrund der vielen schlecht qualifizierten Flüchtlinge rechnet Skos-Co-Präsident Felix Wolffers mit einem deutlichen Anstieg der Sozialhilfequote. Mehr...

«Die Sozialhilfe ist kein Selbstbedienungsladen»

Interview Martin Blattmann ist seit 25 Jahren Sozialarbeiter. Die nicht abreissende Kritik am heutigen System hält er ­für teilweise überholt. Der Druck auf die Sozialhilfebezüger und die Kontrollen seien bereits verschärft worden. Mehr...

«95 Prozent der Sozialhilfebezüger sind unverschuldet in Not»

Interview Gabriela Winkler, die Präsidentin der kantonalen Sozialkonferenz, über ihre erneute Kandidatur, Probleme der Sozialhilfe und wichtige Diskussionen, die nicht geführt werden. Mehr...

«Ich flehte meinen Fallbearbeiter an»

Interview Kuno Kempf* ist ein ehemaliger Sozialhilfeempfänger aus Basel. Und er ist einer, der kein gutes Haar an der Sozialbehörde und deren Abläufen lässt. Mehr...

Hintergrund

Sozialhilfe kommt erneut unter Druck

Nur, wer sich integrationswillig zeigt, erhält den vollen Grundbedarf. Der eben erst gefundene nationale Kompromiss scheint damit bereits wieder infrage gestellt. Mehr...

Die Schweiz wird zum Sozialfall

SonntagsZeitung Bis 2030 braucht es für die Betreuung von alten, behinderten oder süchtigen Menschen 134'000 zusätzliche Stellen. Mehr...

Sozialmissbrauch: Ab 300 Franken wird ausgeschafft

Bei «leichten Missbrauchsfällen» soll eine Busse genügen, sagt die SVP. Trotzdem reicht schon eine geringe Strafe zur Ausschaffung. Der Grund entbehre nicht einer gewissen Ironie, findet Initiativgegner Caroni. Mehr...

Regensdorf sucht das Datenleck

Jetzt hat auch die SVP-Hochburg ihren Sozialskandal. Die bürgerliche Sozialbehörde hat dem mutmasslichen Todesschützen Jeton G. Sozialhilfe bewilligt. Und jemand hat den Medien geheime Informationen gegeben. Mehr...

Weniger Geld für Junge und Familien?

Die Sozialhilfekonferenz fragt die Gemeinden, ob und wie die heutigen Richtlinien revidiert werden sollen. Mehr...

Meinung

Lieber tiefere Steuern

Analyse Linke sammeln für ein Referendum gegen Sozialdetektive. Besser würden sie gegen Steuerhinterzieher sammeln. Mehr...

Mutige Richter

Kommentar Das Zürcher Obergericht hat sich deutlich zum Einsatz von Sozialdetektiven geäussert. Mehr...

Jetzt muss die SVP ihre Versprechen einlösen

Kommentar Die Partei hat angekündigt, bei einem Ja zum Sozialhilfegesetz die Bestimmungen so nachzubessern, dass der Kanton auch künftig die Kosten für Integrationsmassnahmen bezahlt. Mehr...

Hemmungen mit Folgen

Kommentar Viele Bedürftige verzichten auf Sozialhilfe. Auch wenn das für die Gemeindefinanzen positiv scheint, kann es unerwünschte Konsequenzen haben. Mehr...

Und sie bewegen sich doch

Kommentar Die Reform der Sozialhilfe ist bemerkenswert; die Kürzung des Grundbedarfs für junge Erwachsene das richtige Signal. Mehr...

Service

Darf der Chef wegen eines Fehlers meinen Lohn kürzen?

Leser fragen Die Antwort auf eine Leserfrage zum Thema Arbeitsrecht. Mehr...

Kann ich die Behörde auf Schadenersatz einklagen?

Leser fragen Die Antwort auf eine Leserfrage zum Thema Sozialhilfe. Mehr...

Warum zahlt die Schweiz nicht für die Bestrahlung?

Recht & Konsum Die Antwort auf eine Leserfrage zum Thema Sozialhilfe im Ausland. Mehr...

Ab wann soll man nicht mehr helfen?

Leser fragen Psychoanalytiker Peter Schneider beantwortet Fragen zur Philosophie des Alltagslebens. Mehr...


Bund zahlt neu 18'000 Franken pro Flüchtling

Der Bund kommt den Forderungen der Kantone nach: Er verdreifacht seinen Betrag für die Integration von Flüchtlingen. So will er die Sozialhilfe entlasten. Mehr...

Kanton schränkt Überwachungsmethoden ein

Der Regierungsrat legt den Entwurf des neuen Sozialhilfegesetzes vor – GPS-Tracker und Tonaufnahmen sind für Detektive nicht erlaubt. Mehr...

Zürcher SP verkauft Privatsphäre der Ärmsten

Die Sozialdemokraten wollen die neue Verordnung zur Überwachung potenzieller Betrüger annehmen – um die Sozialhilfe zu schützen. Mehr...

Die Angst vor der Ausschaffung wirkt

Fachleute erwarten, dass es wegen der Initiative zu weniger Sozialhilfemissbrauch kommt. Mehr...

Keine Aussteuerung mehr für über 55-Jährige

Minimales Arbeitslosengeld bis zur AHV: Wenn jemand seine Stelle nach 55 verliert, soll die Arbeitslosenversicherung künftig unbefristet zahlen. Mehr...

Als Pflegehelfer raus aus der Sozialhilfe

Fast neun von zehn Flüchtlingen beziehen Sozialhilfe. Das Rote Kreuz bildet nun Flüchtlinge zu Pflegehelfern aus – und konnte inzwischen selbst skeptische Branchenvertreter überzeugen. Mehr...

Sozialhilfeempfänger werden nicht mehr eingebürgert

Darum wird es ab 2018 schwieriger, Schweizer zu werden: Eine Übersicht der neuen Einbürgerungskriterien. Mehr...

Zürich kämpft gegen die Drehtür-Sozialhilfe

Die Stadt entlastet Sozialhilfebezüger: Wer keine realistische Chance auf einen Job hat, muss nicht mehr an Arbeitsprogrammen teilnehmen. Mehr...

Nach Schikane bei der Sozialhilfe Dübendorf – erster Bericht liegt vor

Die Ombudsstelle zieht nach ihrem ersten Jahr Bilanz. Der SVP-Sozialvorstand ist zufrieden. Es gab 25 Beschwerden. Mehr...

Gemeinden wollen Sozialhilfebezüger loswerden

SonntagsZeitung 600'000 Franken Sozialhilfe erhielt Hassprediger Abu Ramadan. Jetzt wollen die ­Gemeinden ausländischen Dauerbezügern das Aufenthaltsrecht entziehen. Mehr...

So hat Zürich abgestimmt

Gleich je viermal resultierte auf kantonaler und städtischer Ebene ein Ja. Die wichtigsten Resultate auf einen Blick. Mehr...

Kostenexplosion in der Sozialhilfe

Die Sozialhilfekosten sind innert zehn Jahren um 50 Prozent gestiegen – die Hauptgründe und sechs Fakten. Mehr...

Erst eine Lehre, dann Sozialgeld

Die Sozialhilfequote in den grossen Städten stagniert oder sinkt leicht. Am stärksten rückläufig ist sie in Lausanne – auch wegen mehr Strenge gegenüber jungen Sozialhilfeempfängern. Mehr...

Aus Scham auf Sozialhilfe verzichten

Über 25 Prozent aller Armutsbetroffenen nehmen keine Fürsorgegelder in Anspruch. Das kann für den Staat aber sogar nachteilig sein. Mehr...

Schlechte Bildung: 30'700 Junge hängen am Staatstropf

Zehntausende 18- bis 25-Jährige finden keinen Job und belasten die Staatskasse. Ein neues Gesetz will nun die Eltern in die Verantwortung nehmen. Mehr...

Sozialhilfestopp: Sogar die Stadtzürcher stimmten zu

Wuchtige Niederlage für die Zürcher und Winterthurer Stadtregierungen sowie Mitte-links: Das Zürchervolk streicht den vorläufig aufgenommenen Ausländern die Sozialhilfe. Mehr...

«Die Gemeinden sehen rot»

Im Aargau wird der Ruf nach tieferen Sozialhilfekosten für Flüchtlinge laut. Reto Lindegger, Direktor des Schweizer Gemeindeverbands, sagt, wie hoch die Belastung wirklich ist. Mehr...

«Es tickt eine sozialpolitische wie finanzielle Zeitbombe»

Interview Aufgrund der vielen schlecht qualifizierten Flüchtlinge rechnet Skos-Co-Präsident Felix Wolffers mit einem deutlichen Anstieg der Sozialhilfequote. Mehr...

«Die Sozialhilfe ist kein Selbstbedienungsladen»

Interview Martin Blattmann ist seit 25 Jahren Sozialarbeiter. Die nicht abreissende Kritik am heutigen System hält er ­für teilweise überholt. Der Druck auf die Sozialhilfebezüger und die Kontrollen seien bereits verschärft worden. Mehr...

«95 Prozent der Sozialhilfebezüger sind unverschuldet in Not»

Interview Gabriela Winkler, die Präsidentin der kantonalen Sozialkonferenz, über ihre erneute Kandidatur, Probleme der Sozialhilfe und wichtige Diskussionen, die nicht geführt werden. Mehr...

«Ich flehte meinen Fallbearbeiter an»

Interview Kuno Kempf* ist ein ehemaliger Sozialhilfeempfänger aus Basel. Und er ist einer, der kein gutes Haar an der Sozialbehörde und deren Abläufen lässt. Mehr...

«Zu viele Gemeinden sind überfordert»

Zürcher Gemeinden schieben einander die teuren Sozialhilfebezüger zu oder geraten aufgrund von Zuzügen in finanzielle Not. Skos-Co-Präsident Felix Wolffers hat eine Lösung für das Problem. Mehr...

«Ein Massenaustritt aus der Skos wäre fatal»

Sozialhilfe SP-Stadtrat Martin Waser wehrt sich gegen Angriffe der SVP auf die Schweizerische Konferenz für Sozialhilfe (Skos). Die Richtlinien seien gerade für kleine Gemeinden wertvoll. Mehr...

«Eine Familie erhält gut und gern 5600 Franken Sozialhilfe»

Interview Der Sozialvorsteher von Köniz, SVP-Grossrat Ueli Studer, verlangt eine Reduktion der Ansätze der Sozialhilfe. Sie sei zu grosszügig und verhindere den Arbeitsanreiz. Er nennt Beispiele. Mehr...

«Mit Schwarzarbeit wird am häufigsten betrogen»

Mehr als sechs Millionen Franken an unrechtmässigen Sozialhilfebezügen forderte die Stadt 2010 zurück. Stadtrat Martin Waser erklärt, warum trotzdem weniger Fälle von Inspektoren untersucht wurden. Mehr...

Sozialhilfe kommt erneut unter Druck

Nur, wer sich integrationswillig zeigt, erhält den vollen Grundbedarf. Der eben erst gefundene nationale Kompromiss scheint damit bereits wieder infrage gestellt. Mehr...

Die Schweiz wird zum Sozialfall

SonntagsZeitung Bis 2030 braucht es für die Betreuung von alten, behinderten oder süchtigen Menschen 134'000 zusätzliche Stellen. Mehr...

Sozialmissbrauch: Ab 300 Franken wird ausgeschafft

Bei «leichten Missbrauchsfällen» soll eine Busse genügen, sagt die SVP. Trotzdem reicht schon eine geringe Strafe zur Ausschaffung. Der Grund entbehre nicht einer gewissen Ironie, findet Initiativgegner Caroni. Mehr...

Regensdorf sucht das Datenleck

Jetzt hat auch die SVP-Hochburg ihren Sozialskandal. Die bürgerliche Sozialbehörde hat dem mutmasslichen Todesschützen Jeton G. Sozialhilfe bewilligt. Und jemand hat den Medien geheime Informationen gegeben. Mehr...

Weniger Geld für Junge und Familien?

Die Sozialhilfekonferenz fragt die Gemeinden, ob und wie die heutigen Richtlinien revidiert werden sollen. Mehr...

Bürgerliche wollen Wettbewerb in der Sozialhilfe

SVP, FDP und Grünliberale verlangen den Austritt des Kantons Zürich aus der Sozialhilfekonferenz Skos. Mehr...

Wie Sozialfirmen auf ihre Kosten kommen

135 Franken pro Stunde – das berechnet die Firma Solidhelp für die Betreuung einer Problemfamilie in der Gemeinde Hagenbuch. Laut dem Geschäftsleiter geht es nicht günstiger. Mehr...

Zürcher Sozialinspektoren dürfen nicht mehr aufs Land

Ab Juli wird die Stadt Zürich ihre Sozialinspektoren nicht mehr an auswärtige Gemeinden ausleihen. Diese bedauern den Abbruch der Kooperation. Mehr...

EU-Bürger beziehen im Schnitt weniger Sozialhilfe als Schweizer

Die Zuwanderung von Bürgern aus der EU hat keinen negativen Einfluss auf die Sozialhilfe in der Stadt Zürich. Im Gegenteil: EU-Bürger sind weniger auf Sozialhilfe angewiesen als der Durchschnitt. Mehr...

Serbisches Ehepaar betrog Soziale Dienste über Jahre hinweg

Obwohl ein Ehepaar zu Unrecht Sozialhilfe bezog, forderten die Anwälte einen Freispruch: Das Amt trage selbst einen Teil der Schuld. Mehr...

SVP greift Sozialhilfe-Richtlinien an

Hintergrund Die Berner Sozialhilfe-Kürzung hat Signalwirkung: Die SVP plant koordinierte Vorstösse gegen die uneingeschränkte Anwendung der Skos-Richtlinien in den Gemeinden. Dabei ist sie nicht alleine. Mehr...

Der Höfliche, der gerne wütend wäre

Walter Schmid: Wie der oberste Sozialhelfer mit dem Hass umgeht, der ihm dauernd entgegenschlägt. Mehr...

«Ein Brandherd, aber kein Flächenbrand»

Hintergrund Rorschach verlässt als erste Gemeinde die Konferenz für Sozialhilfe. Er könne diesen Entscheid verstehen, sagt Hannes Germann, Präsident des Schweizer Gemeindeverbandes. Doch das Hauptproblem liege bei den Kantonen. Mehr...

Sozialhilfebezüger aus der EU machen Bundesbehörden nervös

Der Bund klärt ab, wie gross das Ausmass von Sozialhilfemissbrauch durch EU-Bürger ist. Experten erhoffen sich wenig davon: Für arbeitslose Zuwanderer sei es so oder so einfach, Sozialhilfe zu beziehen. Mehr...

Der Zuger Kantonsrat und der Zürcher «BMW-Fall»

Hntergrund Die Zuger SVP will Sozialhilfebezügern das Halten und Benutzen eines Autos verbieten. Doch die Regierung und sämtliche Gemeinden Zugs sind gegen eine Verschärfung. Mehr...

Lieber tiefere Steuern

Analyse Linke sammeln für ein Referendum gegen Sozialdetektive. Besser würden sie gegen Steuerhinterzieher sammeln. Mehr...

Mutige Richter

Kommentar Das Zürcher Obergericht hat sich deutlich zum Einsatz von Sozialdetektiven geäussert. Mehr...

Jetzt muss die SVP ihre Versprechen einlösen

Kommentar Die Partei hat angekündigt, bei einem Ja zum Sozialhilfegesetz die Bestimmungen so nachzubessern, dass der Kanton auch künftig die Kosten für Integrationsmassnahmen bezahlt. Mehr...

Hemmungen mit Folgen

Kommentar Viele Bedürftige verzichten auf Sozialhilfe. Auch wenn das für die Gemeindefinanzen positiv scheint, kann es unerwünschte Konsequenzen haben. Mehr...

Und sie bewegen sich doch

Kommentar Die Reform der Sozialhilfe ist bemerkenswert; die Kürzung des Grundbedarfs für junge Erwachsene das richtige Signal. Mehr...

Ein Signal für den sozialen Frieden

Kommentar Dass der Kanton Zürich die Sozialhilfe-Richtlinien der Skos weiterhin anwendet und keine schärferen Regeln aufstellt, ist zu begrüssen – doch der Druck auf die Sozialhilfe bleibt. Mehr...

Es geht um Macht

Analyse Bürgerliche Gemeindevorsteher wollen mehr Verantwortung und weniger Regeln im Umgang mit den Schwächsten. Aber nicht aus Menschenliebe. Mehr...

Die Drahtzieher im Fall Hagenbuch

Analyse Der Streit um die schrecklich teure Familie aus Eritrea ist auch ein Stellvertreterduell zwischen SVP und SP. Mehr...

Sozialhilfe darf nicht Armenhilfe werden

Analyse Die Kantone sollten auf Reformen drängen, statt auszutreten. Mehr...

Es geht um die Würde

Kommentar Das Autoverbot für Sozialhilfebezüger wird, wenn schon, zu mehr Missbrauch führen, nicht zu weniger. Mehr...

Ablenken vom eigenen Versagen

Analyse In der Diskussion um Sozialkosten werden munter Fakten vermischt. Dabei ist klar belegbar: Die Kosten steigen nicht wegen sozialpädagogischer Massnahmen. Mehr...

Es braucht nationale Regeln

Kommentar Um Sozialhilfetourismus zu verhindern, sind Mindeststandards nötig, an die sich Kantone und Gemeinde halten müssen. Mehr...

Darf der Chef wegen eines Fehlers meinen Lohn kürzen?

Leser fragen Die Antwort auf eine Leserfrage zum Thema Arbeitsrecht. Mehr...

Kann ich die Behörde auf Schadenersatz einklagen?

Leser fragen Die Antwort auf eine Leserfrage zum Thema Sozialhilfe. Mehr...

Warum zahlt die Schweiz nicht für die Bestrahlung?

Recht & Konsum Die Antwort auf eine Leserfrage zum Thema Sozialhilfe im Ausland. Mehr...

Ab wann soll man nicht mehr helfen?

Leser fragen Psychoanalytiker Peter Schneider beantwortet Fragen zur Philosophie des Alltagslebens. Mehr...

Stichworte

Autoren

Schweiz

Paid Post

Profis lassen sich nicht von Emotionen leiten

Intelligente Roboter verbessern unseren Alltag. Warum nicht auch unsere Investments?

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.


Umfrage

Sind Sie dafür, dass Männer künftig einen gesetzlichen Vaterschaftsurlaub erhalten?