Stichwort:: Sterbehilfe

News

Die Illusion vom selbstbestimmten Sterben

Patientenverfügungen spielen im Sterbeprozess meist keine Rolle. Oft seien die Wünsche widersprüchlich oder nicht realisierbar, sagt eine Nationalfonds-Studie. Mehr...

Exit begleitete weniger Menschen in den Freitod

Die Sterbehilfeorganisation verzeichnet im letzten Jahr 722 Freitodbegleitungen. Im Vorjahr waren es mehr. Die Zahl der Mitglieder ist dagegen gestiegen. Mehr...

Neue Normalität Sterbehilfe

Die Zahl der begleiteten Suizide in der Schweiz ist massiv gestiegen. Ist die Sterbehilfe bald so akzeptiert wie der Schwangerschaftsabbruch? Mehr...

«Game of Thrones»-Star beim Zürcher Sterbehelfer

Die Drachenmutter Emilia Clarke hat sich im Hauptquartier von Dignitas umgesehen. Mehr...

Mehr Menschen wählten den Freitod

Der Verein Exit hat 2015 mehr Mitglieder erhalten. Auch gab es einen Anstieg der Freitodbegleitungen, sie bleiben gesamthaft jedoch selten. Mehr...

Interview

«Das Thema Tod ruft danach, sich darüber lustig zu machen»

SonntagsZeitung Patrick Frey über seine Sterbehilfekomödie «Exit Retour», die befreiende Wirkung des Lachens und den Suizid seines Vaters. Mehr...

Leben heisst sterben lernen

Beruf + Berufung Voll im Schuss bis zum Schluss? Rolf Arnold ruft die Kunst des gelassenen Abschieds in Erinnerung. Zum Blog

«Der freiwillige Tod kann ein Weg sein»

Interview Cornelia Rüther von den Zürcher Alterszentren sagt, weshalb diese für die Sterbehilfe nicht verantwortlich seien und ob es neue Gesetze brauche. Mehr...

«Der Zürcher Verein ist unser Schutzschild»

Roger Kusch, Gründer des Vereins Sterbehilfe Deutschland, würde nur im Notfall Freitodbegleitungen nach Zürich auslagern. Aber dank des Schweizer Ablegers konnte die Organisation bisher nicht verboten werden. Mehr...

«Vater war nicht lebensmüde, aber lebenssatt»

Ueli Oswald fordert mehr Respekt vor den Menschen, die sich für den Freitod entscheiden. Mehr...

Hintergrund

Anklage gegen Dignitas-Chef Minelli

Ludwig A. Minelli muss vor Gericht. Es geht um die Frage, ob er sich mit Sterbehilfe bereichert. Mehr...

Er darf (noch) nicht sterben

Porträt Der Franzose Vincent Lambert liegt im Wachkoma und bewegt das ganze Land. Mehr...

Deutsche Sterbehelfer suchen Zuflucht in Zürich

Das Verbot von Sterbehilfe in Deutschland erschwert es dem einzigen Verein, Asyl in Zürich zu finden. Mehr...

Selbstbestimmt bis in den Tod

Seit acht Monaten engagiert sich Exit für den Altersfreitod. Wie aber ist es, wenn sich die eigenen Eltern dafür entscheiden? Eine Tochter erzählt. Mehr...

Ärzte sind für Sterbehilfe – wenn andere sie leisten

Laut einer Umfrage wurde jeder zweite Arzt während seiner Laufbahn mindestens einmal um Suizidhilfe gebeten. Doch nur die wenigsten waren bisher dazu bereit. Mehr...

Meinung

Minimale Aufsicht ist notwendig

Kommentar Es braucht gewisse gesetzliche Anforderungen an jene Organisationen, die mit Sterbehilfe Geld verdienen. Mehr...

Im Kampf gegen den Bedeutungsverlust

Deutschlands evangelische Kirche hat mit Heinrich Bedford-Strohm einen neuen Präsidenten. Er will sich einmischen. Mehr...

Es gibt keine Pflicht zu leben

Der Trend zum selbstbestimmten Lebensende ist unumkehrbar. Die Kirchen müssen umdenken. Mehr...

Die letzte Reise

Analyse Die Schweiz hat in Grossbritannien ein tödliches Image: Die neue Redewendung «Going to Switzerland» steht für die Reise in den gewünschten Tod, als Umschreibung für den assistierten Suizid. Mehr...

Die Schweiz in der Pionierrolle

Kommentar Chefredaktor Res Strehle zur Sterbehilfe für Sterbewillige aus dem Ausland. Mehr...


Die Illusion vom selbstbestimmten Sterben

Patientenverfügungen spielen im Sterbeprozess meist keine Rolle. Oft seien die Wünsche widersprüchlich oder nicht realisierbar, sagt eine Nationalfonds-Studie. Mehr...

Exit begleitete weniger Menschen in den Freitod

Die Sterbehilfeorganisation verzeichnet im letzten Jahr 722 Freitodbegleitungen. Im Vorjahr waren es mehr. Die Zahl der Mitglieder ist dagegen gestiegen. Mehr...

Neue Normalität Sterbehilfe

Die Zahl der begleiteten Suizide in der Schweiz ist massiv gestiegen. Ist die Sterbehilfe bald so akzeptiert wie der Schwangerschaftsabbruch? Mehr...

«Game of Thrones»-Star beim Zürcher Sterbehelfer

Die Drachenmutter Emilia Clarke hat sich im Hauptquartier von Dignitas umgesehen. Mehr...

Mehr Menschen wählten den Freitod

Der Verein Exit hat 2015 mehr Mitglieder erhalten. Auch gab es einen Anstieg der Freitodbegleitungen, sie bleiben gesamthaft jedoch selten. Mehr...

Schweiz wird attraktiver für Sterbetouristen

Das Verbot der organisierten Suizidbeihilfe durch den deutschen Bundestag hat Folgen für die Schweiz. Mehr...

Deutschland verbietet Sterbehilfeorganisationen

Der deutsche Bundestag stimmt für ein Verbot geschäftsmässiger Sterbehilfe. Exit bedauert den Entscheid. Mehr...

Coles letzter Wunsch wird nicht erfüllt

Der Brite Bob Cole reiste im August in die Schweiz, um zu sterben – weil Sterbehilfe in Grossbritannien nicht erlaubt ist. Das bleibt so, hat das britische Parlament nun beschlossen. Mehr...

Machen Sterbehelfer Gewinne mit dem Tod?

Bei Lifecircle und Dignitas kostet das Sterben bis zu 10'000 Franken. Die Preise haben die Justizbehörden alarmiert. Mehr...

Britin stirbt in der Schweiz aus Angst, eine Greisin zu werden

Eine Pensionärin reiste für ihren Freitod nach Basel. Sie starb mithilfe eines Vereins, der schon früher durch kontroverse Fälle auffiel. Mehr...

Exit mit so vielen Neubeitritten wie noch nie

13'413 Menschen sind der Sterbehilfeorganisation Exit alleine in der Deutschschweiz 2014 beigetreten. Stark angestiegen ist auch die Zahl der Freitodbegleitungen. Mehr...

Deutschland ringt um die Sterbehilfe

Soll assistierte Selbsttötung bestraft werden? Und was ist mit Sterbehilfevereinen? Der Bundestag diskutierte emotional und kontrovers. Mehr...

Weltverband der Sterbehilfe zieht in die Schweiz

Noch eine internationale Organisation verlegt ihren Sitz in die Schweiz. Warum an den Plänen des Weltverbandes der Sterbehilfeorganisationen ausgerechnet die einheimische Exit keine Freude hat. Mehr...

Sterbehilfe: Gerichtshof hebt Urteil zur Schweiz auf

Vor einem Jahr hatte der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte von der Schweiz eine klarere Regelung der Sterbehilfe verlangt. Jetzt hebt er das Urteil auf. Mehr...

Exit begleitete deutlich mehr Menschen in den Tod

Die Sterbehilfeorganisation Exit veröffentlichte heute ihre Zahlen für das Jahr 2013. Der Anstieg ist gross. Die Organisation nennt vier Gründe. Mehr...

«Das Thema Tod ruft danach, sich darüber lustig zu machen»

SonntagsZeitung Patrick Frey über seine Sterbehilfekomödie «Exit Retour», die befreiende Wirkung des Lachens und den Suizid seines Vaters. Mehr...

Leben heisst sterben lernen

Beruf + Berufung Voll im Schuss bis zum Schluss? Rolf Arnold ruft die Kunst des gelassenen Abschieds in Erinnerung. Zum Blog

«Der freiwillige Tod kann ein Weg sein»

Interview Cornelia Rüther von den Zürcher Alterszentren sagt, weshalb diese für die Sterbehilfe nicht verantwortlich seien und ob es neue Gesetze brauche. Mehr...

«Der Zürcher Verein ist unser Schutzschild»

Roger Kusch, Gründer des Vereins Sterbehilfe Deutschland, würde nur im Notfall Freitodbegleitungen nach Zürich auslagern. Aber dank des Schweizer Ablegers konnte die Organisation bisher nicht verboten werden. Mehr...

«Vater war nicht lebensmüde, aber lebenssatt»

Ueli Oswald fordert mehr Respekt vor den Menschen, die sich für den Freitod entscheiden. Mehr...

Frauen sterben anders

Interview Geschlechterrollen bis zum Tod: Der Altersforscher François Höpflinger erklärt, warum sich sogar im Sterben Unterschiede zwischen Männern und Frauen zeigen. Mehr...

« Es wird nicht eine Hundertschaft von Polizisten einfallen»

Ludwig A. Minelli wehrt sich gegen die Vorwürfe der Staatsanwaltschaft. Laut dem Dignitas-Chef ist der «Sondermitgliedschaftsbeitrag» der übliche Betrag, den Sterbewillige für eine Freitodbegleitung bezahlen. Mehr...

Anklage gegen Dignitas-Chef Minelli

Ludwig A. Minelli muss vor Gericht. Es geht um die Frage, ob er sich mit Sterbehilfe bereichert. Mehr...

Er darf (noch) nicht sterben

Porträt Der Franzose Vincent Lambert liegt im Wachkoma und bewegt das ganze Land. Mehr...

Deutsche Sterbehelfer suchen Zuflucht in Zürich

Das Verbot von Sterbehilfe in Deutschland erschwert es dem einzigen Verein, Asyl in Zürich zu finden. Mehr...

Selbstbestimmt bis in den Tod

Seit acht Monaten engagiert sich Exit für den Altersfreitod. Wie aber ist es, wenn sich die eigenen Eltern dafür entscheiden? Eine Tochter erzählt. Mehr...

Ärzte sind für Sterbehilfe – wenn andere sie leisten

Laut einer Umfrage wurde jeder zweite Arzt während seiner Laufbahn mindestens einmal um Suizidhilfe gebeten. Doch nur die wenigsten waren bisher dazu bereit. Mehr...

«Wir sind keine Notfallorganisation»

Exit zählt bis zu 100 Anmeldungen pro Tag – darunter viele, die kurzfristig eine Sterbebegleitung wünschen. Die Sterbehelfer reagieren. Mehr...

Sterbehelferin überlebt eigenen Freitodversuch

Eine Pionierin der Sterbehilfe lag nach einem unbegleiteten Suizidversuch mit einem tödlichen Barbiturat wochenlang im Koma und wachte wieder auf. Das Mittel gilt trotzdem als todsicher. Mehr...

Die Sterbehelferinnen jenseits der Schlagzeilen

Ex International begleitet jährlich etwa 25 Menschen aus dem Ausland in den Suizid. An der Spitze der wenig bekannten Organisation steht neu eine ehemalige Fernsehfrau. Mehr...

Der Bundesrat setzt beim Sterben auf Selbstbestimmung

Laut Simonetta Sommaruga vertritt die Regierung eine liberale Haltung beim Thema Sterbehilfe. Im Gegensatz zu ihrer Vorgängerin Eveline Widmer-Schlumpf will sie die Gesetze nicht verschärfen. Mehr...

Minimale Aufsicht ist notwendig

Kommentar Es braucht gewisse gesetzliche Anforderungen an jene Organisationen, die mit Sterbehilfe Geld verdienen. Mehr...

Im Kampf gegen den Bedeutungsverlust

Deutschlands evangelische Kirche hat mit Heinrich Bedford-Strohm einen neuen Präsidenten. Er will sich einmischen. Mehr...

Es gibt keine Pflicht zu leben

Der Trend zum selbstbestimmten Lebensende ist unumkehrbar. Die Kirchen müssen umdenken. Mehr...

Die letzte Reise

Analyse Die Schweiz hat in Grossbritannien ein tödliches Image: Die neue Redewendung «Going to Switzerland» steht für die Reise in den gewünschten Tod, als Umschreibung für den assistierten Suizid. Mehr...

Die Schweiz in der Pionierrolle

Kommentar Chefredaktor Res Strehle zur Sterbehilfe für Sterbewillige aus dem Ausland. Mehr...

Zulässiger Verdacht

Analyse Der Verein Dignitas wurde vom «Tages-Anzeiger» nicht vorverurteilt. Mehr...

Um Würde geht es nur scheinbar

Welches Sterben würdig ist, liegt allein im Empfinden des Sterbewilligen. Mehr...

Stichworte

Autoren

Schweiz

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sonntags bis freitags ab 7 Uhr die besten Beiträge aus der Redaktion.
Newsletter «Der Morgen» jetzt abonnieren.

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Service

Für Selbstständige und KMU

Tragen Sie Ihre Firma im neuen Marktplatz des Tages-Anzeigers ein.

TA Marktplatz


Umfrage

Sind Sie dafür, dass Männer künftig einen gesetzlichen Vaterschaftsurlaub erhalten?