Zum Hauptinhalt springen

Initianten drohen mit neuem Anlauf, falls die Nationalbank Gold verkauft

Das Volk vertraut den Notenbankern. Es hat die Initiative «Rettet unser Schweizer Gold» bachab geschickt.

Im Abstimmungskampf wurde bekannt, wo die Nationalbank das Gold lagert: mehrheitlich in der Schweiz. Foto: Bloomberg
Im Abstimmungskampf wurde bekannt, wo die Nationalbank das Gold lagert: mehrheitlich in der Schweiz. Foto: Bloomberg

Das Schweizer Stimmvolk will keine Experimente mit der Nationalbank. Mit einem Anteil von 77,3 Prozent Nein-Stimmen hat es die Initiative «Rettet unser Schweizer Gold» aus Kreisen der SVP und der Aktion für eine unabhängige und neutrale Schweiz (Auns) abgelehnt. Das Anliegen verlangte, dass die Schweizerische Nationalbank (SNB) mindestens 20 Prozent ihrer Bilanz in Gold hält und einmal gekauftes Gold nicht mehr veräussern darf. Überdies hätte die SNB sämtliche Goldreserven in der Schweiz lagern müssen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.