Islamischer Zentralrat provoziert in Winterthur

Wegen eines Jihadisten-Interviews gab ein Dokumentarfilm des IZRS bereits im Vorfeld zu reden. Nun soll er ausgerechnet in Winterthur Premiere feiern.

Schillernde Figur: Nicolas Blancho, Präsident des Islamischen Zentralrats Schweiz (IZRS). (Archivbild 2013)

Schillernde Figur: Nicolas Blancho, Präsident des Islamischen Zentralrats Schweiz (IZRS). (Archivbild 2013) Bild: Martial Trezzini/Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Islamische Zentralrat Schweiz (IZRS) hat Winterthur als Premierenort für einen umstrittenen Dokumentarfilm gewählt. Auf gestern Samstag lud der IZRS ins Hotel Römertor zu einer Vorführung des Streifens, den ein Vorstandsmitglied in Syrien gedreht hatte.

Zu reden gegeben hatte ein vorab veröffentlichtes Interview aus dem Film mit einem Jihadisten, der Verbindungen zur Terrororganisation al-Qaida haben soll. Nach den Schlagzeilen um Jihad-Reisende aus Winterthur und die örtliche An'Nur-Moschee wirkt die IZRS-Filmpremiere wie eine Provokation. Zentralrats-Sprecher Qaasim Illi sagte in der «NZZ am Sonntag», dem IZRS liege es fern, bei diesem Thema mit dem Feuer zu spielen. Für Winterthur habe man sich entschieden, «weil dort der Kampf gegen die IS-Ideologie mit besonderem Nachdruck geführt werden muss».

Im Hotel Römertor war der Saal für das Vorführen einer Reisedokumentation gebucht worden, wie die Betreiber sagen. Das sei bereits vor den Anschlägen von Paris geschehen. (chi)

Erstellt: 06.12.2015, 02:56 Uhr

Artikel zum Thema

IZRS-Vorstand interviewt Jihadisten-Chef in Syrien

Naim Cherni vom Islamischen Zentralrat der Schweiz reiste im Oktober an die Front in Syrien. Dort traf er sich mit dem Al-Nusra-Kommandeur Abdallah al-Muhaysini. Mehr...

Islamischer Zentralrat erhält Recht vor Bundesgericht

Eine Veranstaltung des islamischen Zentralrates in Freiburg hätte nicht verboten werden dürfen. Das Bundesgericht kritisiert die Vorinstanzen scharf. Mehr...

Freiburg verbietet IZRS-Jahreskonferenz

Der Islamische Zentralrat Schweiz (IZRS) darf seine Jahreskonferenz 2014 wegen einer falschen Rednerliste nicht im Forum Freiburg abhalten. Das will der IZRS nicht akzeptieren. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Blog

Blogs

Mamablog Rassismus im Kindergarten

Sweet Home Designwohnung statt Hotel?

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Herbstlich gefärbte Weinberge: Winzer arbeiten in Weinstadt, im deutschen Baden-Württemberg. (17. Oktober 2019)
(Bild: Christoph Schmidt/DPA) Mehr...