Zum Hauptinhalt springen

Islamist Blancho will muslimische Schulen in der Schweiz

Nicolas Blancho habe keineswegs das Ziel, in der Schweiz die Scharia einzuführen. Aber er will eine muslimische Parallelgemeinschaft.

Will muslimische Parallelgemeinschaft in der Schweiz: Nicolas Blancho.
Will muslimische Parallelgemeinschaft in der Schweiz: Nicolas Blancho.
Keystone

Nicolas Blancho, Präsident des Islamischen Zentralrates Schweiz (IZRS), nimmt heute im «Bieler Tagblatt» Stellung zu Vorwürfen, die unter anderem im TA und in der «Weltwoche» erhoben wurden.

So verfolge der IZRS keineswegs das Ziel, in der Schweiz die Scharia einzuführen. «Wir werden dies nie verlangen. Ich habe stets betont, dass in der Schweiz das demokratische System herrscht», sagt Blancho. Mutmassungen, dass die islamische Weltliga von Saudiarabien aus den IZRS und Reisen an Koranschulen im arabischen Raum finanziere, dementiert Blancho: «Würden wir aus saudischen Quellen finanziert, sähen wir anders aus.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.