Zum Hauptinhalt springen

Ist Tempo 140 in der Schweiz überhaupt möglich?

Experten und Lobbyisten streiten sich darüber, ob die Nationalstrassen Tempo 140 standhalten. Eine andere Lösung zur Stauvermeidung überzeugt jedoch alle.

Schneller am Ziel dank Tempo 140? Ein Auto fährt an einem Blitzkasten auf der Autobahn vorbei.
Schneller am Ziel dank Tempo 140? Ein Auto fährt an einem Blitzkasten auf der Autobahn vorbei.
Keystone
Kämpft an vorderster Front für höhere Tempolimiten: Anian Liebrand, Präsident der Jungen SVP.
Kämpft an vorderster Front für höhere Tempolimiten: Anian Liebrand, Präsident der Jungen SVP.
Keystone
Experten halten dynamische Signalisationen für eine geeignete Lösung gegen Stau: Eine kilometerlange Autokolonne vor dem Gotthard-Nordportal.
Experten halten dynamische Signalisationen für eine geeignete Lösung gegen Stau: Eine kilometerlange Autokolonne vor dem Gotthard-Nordportal.
Keystone
1 / 3

Der politische Druck, die Tempolimite auf den Schweizer Autobahnen zu erhöhen, steigt: Gleich zwei Volksbegehren erheben zurzeit diese Forderung. Die Autopartei will 130 km/h erwirken, und Initiant Marco Schläpfer macht sich sogar für 140 km/h stark. Unterstützt wird er von der Jungen SVP um Präsident Anian Liebrand sowie von SVP-Nationalrat Lukas Reimann. Und neuerdings auch vom Automobil-Club der Schweiz (ACS), wie die «Schweiz am Sonntag» berichtet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.