Zum Hauptinhalt springen

Jetzt wollen alle sauberen Strom

In der Schweiz bricht die Nachfrage nach Atomstrom ein, dafür steigt das Bedürfnis nach erneuerbarer Energie. Glücklich sind die Befürworter der Energiewende gleichwohl nicht.

Die Schweizer Bevölkerung bevorzugt erneuerbare Energie, wie die Windkraft. Foto: Patrick Kelley (AP, Keystone)
Die Schweizer Bevölkerung bevorzugt erneuerbare Energie, wie die Windkraft. Foto: Patrick Kelley (AP, Keystone)

«Mehr erneuerbare Energie aus Schweizer Steckdosen»: Für die Befürworter der Energiewende scheint es eine gute Nachricht zu sein, was das Bundesamt für Energie (BFE) jüngst vermeldet hat. Das Amt im Departement von Energieministerin Doris Leuthard (CVP) untersucht seit 2005, aus welchen Quellen die Schweizer Bevölkerung ihren Strom bezieht. Für die Ermittlung der Zahlen hat das BFE den Strommix von 543 Stromversorgern analysiert. Die ausgewertete Strommenge umfasst 89 Prozent des total in der Schweiz gelieferten Stroms.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.