Zum Hauptinhalt springen

Julius Bär, Europa League und Abstimmungen - Der Wochenausblick

Die Aktionäre von Julius Bär stimmen über den Kauf von Merrill Lynch ab, Basel und YB spielen in der Europa League und das Stimmvolk entscheidet über drei Initiativen. So wird die Woche.

kpn
In Bern treffen National- und Ständerat zur zweiten Woche der Herbstsession zusammen. Gleich zu Beginn der zweiten Woche entscheidet der Nationalrat über die Änderungen im Asylgesetz. In der ersten Sessionswoche hatte sich der Ständerat gegen die drastischen Verschärfungen des Nationalrats gestellt. So sprach er sich gegen ein reines Nothilfe-Regime aus. Die Einrichtung von Zentren für renitente Asylbewerber wurde für dringlich erklärt; ebenso, der Stopp für das Einreichen von Asylgesuchen auf Schweizer Botschaften und das Aberkennen des Flüchtlingsstatus für Dienstverweigerer. Die dringlichen Massnahmen gehen nun zurück in den Nationalrat. Bild: Nationalratspraesident Hansjoerg Walter läutet die Herbstsession 2012 ein. (10. September 2012))
In Bern treffen National- und Ständerat zur zweiten Woche der Herbstsession zusammen. Gleich zu Beginn der zweiten Woche entscheidet der Nationalrat über die Änderungen im Asylgesetz. In der ersten Sessionswoche hatte sich der Ständerat gegen die drastischen Verschärfungen des Nationalrats gestellt. So sprach er sich gegen ein reines Nothilfe-Regime aus. Die Einrichtung von Zentren für renitente Asylbewerber wurde für dringlich erklärt; ebenso, der Stopp für das Einreichen von Asylgesuchen auf Schweizer Botschaften und das Aberkennen des Flüchtlingsstatus für Dienstverweigerer. Die dringlichen Massnahmen gehen nun zurück in den Nationalrat. Bild: Nationalratspraesident Hansjoerg Walter läutet die Herbstsession 2012 ein. (10. September 2012))
Keystone
Am Donnerstag beginnt die Gruppenphase der Europa League. Der FC Basel und die Berner Young Boys erhielten bei der Auslosung unterschiedlich hohe Hürden vorgesetzt. Die Young Boys treffen im ersten Spiel auf den FC Liverpool. Der FC Basel spielt gegen Sporting Lissabon. Besonders die Young Boys stehen mit der der Gruppe A, bestehend aus Liverpool, Udinese und Anschi Machatschkala aus Russland, vor einer Reihe happiger Aufgaben. (Bild: FC Basels Alexander Frei im Spiel gegen CFR Cluj. (29. August 2012))
Am Donnerstag beginnt die Gruppenphase der Europa League. Der FC Basel und die Berner Young Boys erhielten bei der Auslosung unterschiedlich hohe Hürden vorgesetzt. Die Young Boys treffen im ersten Spiel auf den FC Liverpool. Der FC Basel spielt gegen Sporting Lissabon. Besonders die Young Boys stehen mit der der Gruppe A, bestehend aus Liverpool, Udinese und Anschi Machatschkala aus Russland, vor einer Reihe happiger Aufgaben. (Bild: FC Basels Alexander Frei im Spiel gegen CFR Cluj. (29. August 2012))
Keystone
Am Samstag, 22. September heisst es in München wieder: «O'zapft is!». Das grösste Volksfest der Welt beginnt traditionell mit dem Einzug der Wirte und ihrer Familien. Während zwei Wochen werden auch dieses Jahr wieder Millionen von Menschen in die Festzelte strömen. Im vergangenen Jahr zog das Oktoberfest fast sieben Millionen Besucher an. Nach zwei Woche mit Festen, Bretzen und Wiesn-Märzen geht dann das Fest am 7. Oktober mit dem Böllerschiessen auf den Stufen der Bavaria zu Ende. ( Bild: Servierpersonal feiert im Bierzelt das Ende des Oktoberfests 2011.)
Am Samstag, 22. September heisst es in München wieder: «O'zapft is!». Das grösste Volksfest der Welt beginnt traditionell mit dem Einzug der Wirte und ihrer Familien. Während zwei Wochen werden auch dieses Jahr wieder Millionen von Menschen in die Festzelte strömen. Im vergangenen Jahr zog das Oktoberfest fast sieben Millionen Besucher an. Nach zwei Woche mit Festen, Bretzen und Wiesn-Märzen geht dann das Fest am 7. Oktober mit dem Böllerschiessen auf den Stufen der Bavaria zu Ende. ( Bild: Servierpersonal feiert im Bierzelt das Ende des Oktoberfests 2011.)
Keystone
1 / 5
Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch