Zum Hauptinhalt springen

Juso reicht Gesuch für Demo am WEF 2019 ein

Die Jungparteien wollen im Januar in Davos eine Kundgebung abhalten. Letztes Jahr war der Versuch gescheitert.

sep
Donald Trump am WEF 2018.
Donald Trump am WEF 2018.
Gian Ehrenzeller, Keystone

Die Juso Schweiz und Graubünden wollen am 24. Januar in Davos gegen das WEF 2019 demonstrieren. Die Jungparteien haben ein Gesuch für eine Platzkundgebung eingereicht.

Gemeinsam wolle man ein Zeichen gegen das Treffen der Reichsten und Mächtigsten setzen, teilte die Juso am Mittwochabend in einem Communiqué mit. Die Juso erhofft sich eine friedliche Kundgebung mit möglichst vielen Teilnehmenden.

Anlässlich der Ausgabe 2018 des WEF war der Versuch gescheitert, vor Ort eine Kundgebung durchzuführen. Der Kleine Landrat hatte das Gesuch von linken Jungparteien mit Verweis auf die grossen Neuschneemengen und die engen Platzverhältnisse abgelehnt.

Solche fadenscheinigen Begründungen dürften nicht erneut wieder die Meinungs- und Versammlungsfreiheit einschränken, forderten die Juso Schweiz und Graubünden in ihrer Mitteilung. Es brauche einen friedlichen Protest «gegen das Cüpli-Trinken der Weltelite auf Kosten der Schweizer Steuerzahlenden». Das Gesuch folgt einen Tag auf die Ankündigung des US-Präsidenten Donald Trumps, er werde am WEF 2019 in Davos teilnehmen.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch