Zum Hauptinhalt springen

Kampf gegen Bürokratie: Gewerbe setzt kaum Hoffnung in FDP-Initiative

Mit einer Initiative gegen überflüssige Vorschriften will die FDP Firmen entlasten und auf Stimmenfang gehen. In Kantonen, die ähnliche Anliegen schon umgesetzt haben, hat sich wenig verbessert.

David Schaffner, Bern
Bürokratie konkret: Eine St. Galler Steuerbeamtin im Archiv.
Bürokratie konkret: Eine St. Galler Steuerbeamtin im Archiv.
Keystone

Die FDP besinnt sich auf ihre Wurzeln und will im nationalen Wahlkampf 2011 mit ihrem Engagement für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) punkten. Vor einem Monat hat die Konferenz der kantonalen FDP-Präsidenten beschlossen, im Herbst eine nationale Initiative gegen überflüssige Vorschriften und schwerfällige Behördenprozesse zu lancieren. «Damit setzen wir auf ein Bedürfnis, das die Unternehmer immer mehr beschäftigt – egal, in welcher Branche sie tätig sind», sagt der Basler FDP-Nationalrat Peter Malama, der das Initiativprojekt leitet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen