Zum Hauptinhalt springen

«Karrers Aussage ist arrogant»

Der zurücktretende Juso-Präsident David Roth kontert die Kritik von Economiesuisse-Chef Heinz Karrer. Zudem verrät der Luzerner, wie er den 1:12-Abstimmungskampf noch gewinnen will.

«Ich bin keine besonders spannende Person»: David Roth tritt nach drei Jahren als Juso-Präsident ab.
«Ich bin keine besonders spannende Person»: David Roth tritt nach drei Jahren als Juso-Präsident ab.
Keystone

Sie treten Ende 2014 als Präsident der Jungsozialisten (Juso) zurück. Gehen Sie dann arbeiten? (lacht) Anders als die hoch bezahlten Lobbyisten der Grosskonzerne werde ich ab März 2014 nicht mehr in Bern arbeiten. Meine Zeit als Juso-Präsident war zwar nicht immer ganz stressfrei. Ich hatte aber das grosse Privileg, dass ich viel Spass an der Arbeit hatte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.