Zum Hauptinhalt springen

Keine Fasnacht? Verständlich, aber beschissen

Für alle Nicht-Basler: Wie es sich anfühlt, wenn die drei schönsten Tage einfach abgesagt werden.

MeinungPhilipp Loser
Fasnächtler protestieren auf ihre Weise gegen das Verbot sämtlicher Fasnachtsveranstaltungen in Basel. Video: Simon Bordier

Böse Menschen sagen, dass Basel nur wegen drei Tagen existiere. Wegen den drei schönsten. Natürlich gibt es auch in anderen Städten Veranstaltungen, die sich Fasnacht nennen; Veranstaltungen, an denen kostümierte Menschen ihr Kostüm nutzen, um sich - sozial akzeptiert - schon während des Tages langsam zu betrinken (in den Skiferien ist es ähnlich), aber für einen Basler ist das alles nur müder Abklatsch, So-Tun-Als-Ob. Fake Fasnacht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen