Zum Hauptinhalt springen

«Kinder vegan zu ernähren, ist unmoralisch»

Es gebe Momente, in denen die Eltern nicht für ihre Kinder entscheiden dürften, sagt Ethiker Rouven Porz. Weil sie eben manchmal falsch entscheiden würden – wie im Fall der veganen Ernährung.

Simone Rau
«Ethisch bedenklich»: Rouven Porz, Leiter der Ethikstelle am Inselspital Bern.
«Ethisch bedenklich»: Rouven Porz, Leiter der Ethikstelle am Inselspital Bern.
PD

Eltern ernähren ihre Kinder vegan und verweigern ihnen zusätzliches Vitamin B 12 – aus ideologischen Gründen (TA von gestern). Haben Sie dafür Verständnis? Jede Art von Ideologie hat immer etwas Fundamentalistisches. Und alles, was fundamentalistisch ist, ist ethisch bedenklich. Fundamentalistisch bedeutet, dass die Leute sich nicht mehr in andere Perspektiven hineindenken können. Das ist gefährlich. Es geht hier um Kinder, denen wir auch in moralischer Hinsicht verpflichtet sind. Vegane Ernährung ist nicht gut für sie, weder aus medizinisch-wissenschaftlicher noch aus soziologischer Sicht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen