Zum Hauptinhalt springen

Klassenkampf in Vals

Remo Stoffel zog arm aus und kehrt als Milliardär zurück. Jetzt will er im Bergdorf einen Wolkenkratzer bauen. Seine ehemaligen Mitschüler reiben sich die Augen.

MeinungVon Res Strehle
Die 3. und 4. Primarklasse von Lehrer Alfred Rieder, oberhalb des Schulhauses Vals, 1987. Remo Stoffel kniet in der vorderen Reihe rechts aussen. Foto:Privatarchiv
Die 3. und 4. Primarklasse von Lehrer Alfred Rieder, oberhalb des Schulhauses Vals, 1987. Remo Stoffel kniet in der vorderen Reihe rechts aussen. Foto:Privatarchiv

Mit 30 hatten sie die letzte Klassenzusammenkunft. Remo fiel dabei erstmals durch seine Spendierfreude auf. In der Bar ging die letzte Runde auf seine Rechnung. Nächstes Jahr werden sie 40, Remo ist inzwischen Milliardär. Die Klassenkameraden vermuten Geld aus Russland, weil Remo mit grossem Pomp in Moskau geheiratet hat. Keine aus dem Dorf, sondern eine Snowboard-Weltmeisterin von der Lenzerheide. Die Hochzeitsbilder sahen sie in der «Schweizer Illustrierten»: Remo, der einst Mittellose, jetzt mit Glanz und Gloria in einer ehemaligen Residenz von Katharina der Grossen im Petroff-Palast. Er denkt jetzt selber gross, will bei der Therme für 300 Millionen den höchsten Turm Europas mit 82 Etagen bauen – in diesem Ort, wo die Häuser im Kern drei- und viergeschossig sind, wenn es hochkommt. Inzwischen gehört ihm gefühlt das halbe Dorf: drei Hotels, ein Café, das Kurbad, über 200 Apartments und 40'000 Quadratmeter am Rheinufer, wo ein Park des japanischen Stararchitekten Tadao Ando entstehen soll.

Will in Vals hoch hinaus: Immobilieninvestor Remo Stoffel präsentierte vor einem Jahr die Pläne zum 381-Meter-Hotelturm im Bündner Bergtal. (25. März 2015)
Will in Vals hoch hinaus: Immobilieninvestor Remo Stoffel präsentierte vor einem Jahr die Pläne zum 381-Meter-Hotelturm im Bündner Bergtal. (25. März 2015)
Keystone
Mit grosser Kelle angerichtet: Vom Eingangsbereich ...
Mit grosser Kelle angerichtet: Vom Eingangsbereich ...
PD
... über den Empfang ...
... über den Empfang ...
PD
... bis zur Lobby ist alles da, um eine vermögende Klientel nach Vals zu bringen. Von hier aus könne diese «Europa besuchen» – so die Idee.
... bis zur Lobby ist alles da, um eine vermögende Klientel nach Vals zu bringen. Von hier aus könne diese «Europa besuchen» – so die Idee.
PD
Moralische Unterstützung von der Snowboard-Olympiasiegerin: Stoffel posiert an der Pressekonferenz mit seiner Frau Manuela Pesko. (25. März 2015)
Moralische Unterstützung von der Snowboard-Olympiasiegerin: Stoffel posiert an der Pressekonferenz mit seiner Frau Manuela Pesko. (25. März 2015)
Keystone
«Gegen oben werden wir grösser»: Der Investor Remo Stoffel erläutert gegenüber Medienvertretern in Kloten ZH sein Projekt. (25. März 2015)
«Gegen oben werden wir grösser»: Der Investor Remo Stoffel erläutert gegenüber Medienvertretern in Kloten ZH sein Projekt. (25. März 2015)
Screenshot TA
171 Zimmer auf 82 Stockwerken in einem 381 Meter hohen Gebäude: Stoffel will damit angeblich «keine Rekorde brechen».
171 Zimmer auf 82 Stockwerken in einem 381 Meter hohen Gebäude: Stoffel will damit angeblich «keine Rekorde brechen».
Screenshot TA
«Eigentlich sind wir Bergler die Könige»: Pius Truffer redete sich vor den Medien ins Feuer. «Was hätten wir denn anderes bauen sollen als einen Turm?»
«Eigentlich sind wir Bergler die Könige»: Pius Truffer redete sich vor den Medien ins Feuer. «Was hätten wir denn anderes bauen sollen als einen Turm?»
Screenshot TA
Der amerikanische Stararchitekt soll den Traum in Vals verwirklichen. Laut Truffer ist er «bereit, neue Wege zu gehen».
Der amerikanische Stararchitekt soll den Traum in Vals verwirklichen. Laut Truffer ist er «bereit, neue Wege zu gehen».
Screenshot TA
Luxus pur: Ein Zimmer mit Aussicht, ...
Luxus pur: Ein Zimmer mit Aussicht, ...
PD
... das Restaurant ebenfalls, ...
... das Restaurant ebenfalls, ...
PD
... «und zualleroberst ein kleiner Selvasee», sagt Stoffel dazu.
... «und zualleroberst ein kleiner Selvasee», sagt Stoffel dazu.
PD
Grundriss der Lobby.
Grundriss der Lobby.
Grundriss einer Penthouse-Suite.
Grundriss einer Penthouse-Suite.
Screenshot TA
Die Vorgeschichte: Die Unternehmer Pius Truffer aus Vals (r.) und Remo Stoffel aus Chur präsentierten am 10. Februar 2012 ihr Projekt zum Kauf der Therme Vals. Eine Woche später ...
Die Vorgeschichte: Die Unternehmer Pius Truffer aus Vals (r.) und Remo Stoffel aus Chur präsentierten am 10. Februar 2012 ihr Projekt zum Kauf der Therme Vals. Eine Woche später ...
Arno Balzarini, Keystone
... beschloss die Gemeindeversammlung, den Therme-Komplex an Stoffel zu verkaufen. 287 Valser stimmten für den Investor – 219 für die IG Therme Vals um den Architekten Peter Zumthor (r.).
... beschloss die Gemeindeversammlung, den Therme-Komplex an Stoffel zu verkaufen. 287 Valser stimmten für den Investor – 219 für die IG Therme Vals um den Architekten Peter Zumthor (r.).
Arno Balzarini
Blick auf die heutige Therme Vals, erbaut von Peter Zumthor und 1996 eröffnet, dahinter Teile der dazugehörigen weissen Hotelgebäude. Die Therme steht seit 1998 unter kantonalem Denkmalschutz.
Blick auf die heutige Therme Vals, erbaut von Peter Zumthor und 1996 eröffnet, dahinter Teile der dazugehörigen weissen Hotelgebäude. Die Therme steht seit 1998 unter kantonalem Denkmalschutz.
Gian Ehrenzeller
Stoffel wird am 25. März in Kloten ZH sein Hochhausprojekt für den Dorfeingang von Vals präsentieren. Rechts aus dem Bild führt die Hauptstrasse nach Ilanz.
Stoffel wird am 25. März in Kloten ZH sein Hochhausprojekt für den Dorfeingang von Vals präsentieren. Rechts aus dem Bild führt die Hauptstrasse nach Ilanz.
Gian Ehrenzeller, Keystone
1 / 20

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen