Zum Hauptinhalt springen

KMU in der Romandie unterstützen überraschend SVP-Initiative

Gemäss einer Umfrage unterstützt die Mehrheit der Westschweizer Arbeitgeber die SVP-Initiative gegen Masseneinwanderung. Ein für die Romandie ungewöhnliches Ergebnis. Ein verkehrter Röstigraben?

SVP-Initiative «Gegen Masseneinwanderung» geniesst bei welschen KMU breite Zustimmung: Plakat in Genf.
SVP-Initiative «Gegen Masseneinwanderung» geniesst bei welschen KMU breite Zustimmung: Plakat in Genf.
Keystone

In Champéry VS finden heute und morgen die 45. Gewerbetage des Schweizerischen Gewerbeverbands (SGV) statt. Das diesjährige Thema der Veranstaltung lautet «KMU und Migration».

Im Vorfeld kam die Umfrage des Instituts für Wirtschaft- und Sozialforschung M.I.S. Trend zum Ergebnis, dass 57 Prozent der Westschweizer Arbeitgeber die von der SVP lancierte Initiative «Gegen Masseneinwanderung» unterstützen würden – ein für die Romandie eher überraschendes Ergebnis. Die Initiative sieht die Kontingentierung der Zuwanderer und die Bevorzugung Schweizer Arbeitnehmer vor. 19 Prozent der befragten Unternehmen zeigten sich «voll und ganz mit der Initiative einverstanden», 38 Prozent «stimmen eher zu».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.