Zum Hauptinhalt springen

Krach um einen Botschaftertitel

Seit Jahren verweigert der Bundesrat dem Parlament einen Botschafter für die Beziehungen zum Ausland. Jetzt wird zur Selbsthilfe gegriffen.

Der Bund hält sich mit der Vergabe des Botschaftertitels zurück. Im Bild: Peter Maurer, der damalige Chef der Schweizer UNO-Mission in New York, spiegelt sich in seinem Schreibtisch. (13. Juni 2006)
Der Bund hält sich mit der Vergabe des Botschaftertitels zurück. Im Bild: Peter Maurer, der damalige Chef der Schweizer UNO-Mission in New York, spiegelt sich in seinem Schreibtisch. (13. Juni 2006)
Yoshiko Kusano, Keystone

Nicht nur auf Regierungsebene werden internationale Kontakte gepflegt. Auch das Parlament betreibt immer intensiver Aussenpolitik. Sei es ein Besuch in Kosovo und in Albanien, sei es ein Treffen mit dem deutschen Finanzminister Wolfgang Schäuble in Berlin. Oder die Reise einer Delegation in den Kaukasus oder in den fernen Osten Russlands.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.