Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Künstliche Sprachbarrieren für Flüchtlinge

Hätte einen Job in der Romandie in Aussicht gehabt: Die französischsprachige Sonia Djamen (27) . Foto: Franziska Rothenbühler

Französischsprachig in Glarus

«Eine intelligente Zuweisung an die Kantone könnte Kosten sparen.»

SVP-Nationalrat Heinz Brand

Beautysalon am falschen Ort

Politiker wollen eine Änderung