Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Lausanne: Sicherheit um jeden Preis?

Lausannes Stadtpräsident Daniel Brélaz bei einer Pressekonferenz: Gegenüber «Le Matin Dimanche» erklärte er, dass 22-23 Prozent der Steuereinnahmen für Sicherheitsfragen aufgewendet werden.
Kommandant der Waadtländer Kantonspolizei Jacques Antenen und Staatsrätin Jacqueline de Quattro: Im Kanton Waadt wird zurzeit heiss diskutiert, wer für Lausannes Sicherheit aufkommen muss.
Lausanner Polizei bei einer Hausdurchsuchung im August 2011: In den nächsten Monaten und Jahren sollen die Polizeibestände erhöht werden.
1 / 3

Sind 100 Millionen Franken genug?