Zum Hauptinhalt springen

Leuthard im Gespräch als Raiffeisen-Präsidentin

Bundesrätin Doris Leuthard soll bereits konkrete Pläne für die Zeit nach dem Bundeshaus haben.

Wie geht es weiter für die Bundesrätin nach ihrem Rücktritt?
Wie geht es weiter für die Bundesrätin nach ihrem Rücktritt?
Melanie Duchene, Keystone

Die Tage von Doris Leuthard als Bundesrätin sind gezählt. Die Ankündigung, dass sie ihr Amt abgeben wird, kam überraschend Mitte 2017. Doch wie geht es weiter für die 54-Jährige? Die Zeichen stehen auf einen Umzug nach St. Gallen. Denn Leuthard soll im Gespräch sein fürs Verwaltungsratspräsidium der Raiffeisen-Gruppe. Dies berichtet die «Nordwestschweiz», sich auf Verwaltungsratskreise berufend.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch