Zum Hauptinhalt springen

«Lieber künstlich schön als natürlich hässlich»?

Schöne Körper, schöne Gedanken: Täglich beantworten Philosophen und Philosophinnen in unserer Sommerserie Fragen zur Schönheit.

Künstlich schön: Model Valeria Lukyanova sieht aus wie Barbie. Bild: Instagram
Künstlich schön: Model Valeria Lukyanova sieht aus wie Barbie. Bild: Instagram

«Lieber künstlich schön als natürlich hässlich.» Ob dieses Credo ein spezifisch amerikanisches ist, bezweifle ich. In allen Kulturen gab und gibt es vielfältige Methoden, Prozeduren und Techniken, den eigenen Körper künstlich zu verschönern. Aber beginnen wir von vorne: «Lieber schön als hässlich?» Klar, wer würde dies schon ablehnen. «Lieber natürlich als künstlich?» Wohl auch, denn die meisten finden irgendwie, dass Natürliches besser oder wertvoller ist als Künstliches. Knifflig wird es erst so richtig, wenn man sich entscheiden soll, zwischen «künstlich schön» und «natürlich hässlich».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.