Zum Hauptinhalt springen

Littering soll überall strafbar werden

Einige Kantone verhängen bereits heute Bussen gegen Abfallsünder. Sie verlangen meistens 40 bis 80 Franken. Künftig soll in der ganzen Schweiz gebüsst werden – und zwar deutlich stärker. Ob das etwas nützt, ist umstritten.

Von Iwan Städler
Die Entsorgung achtlos zu Boden geworfenen Abfalls kostet jährlich 200 Millionen Franken Steuergelder. Foto: Sigi Tischler (Keystone)
Die Entsorgung achtlos zu Boden geworfenen Abfalls kostet jährlich 200 Millionen Franken Steuergelder. Foto: Sigi Tischler (Keystone)

Sie sind ein öffentliches Ärgernis, die achtlos weggeworfenen Zigarettenstummel, die liegen gelassenen PET-Flaschen und die mutwillig veranstalteten Schweinereien an Feuerstellen. Das Parlament will daher gegen das Littering vorgehen. Voraussichtlich nächsten Dienstag diskutiert die nationalrätliche Umweltkommission über eine landesweite Busse. Im Grundsatz hat sie einer solchen bereits zugestimmt, ebenso ihre ständerätliche Schwesterkommission. Jetzt geht es um die konkrete Ausgestaltung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen