Zum Hauptinhalt springen

«Man kann einem Politiker nichts Schlimmeres unterstellen»

Seit April präsidiert der Aargauer Nationalrat Philipp Müller die Schweizer FDP. Im Gespräch erklärt er, wo die Partei künftig politisch Pflöcke einschlagen will und weshalb ihm Blocher die Wähler in die Arme treibt.

FDP-Präsident Philippe Müller: «Nennen Sie das Kind ruhig beim Namen. Blocher hat mir unterstellt ich sei korrupt. Eine Ungeheuerlichkeit!»
FDP-Präsident Philippe Müller: «Nennen Sie das Kind ruhig beim Namen. Blocher hat mir unterstellt ich sei korrupt. Eine Ungeheuerlichkeit!»
Christian Pfander

Herr Müller, seit Sie Parteipräsident sind, ist es schwierig geworden, Sie zu treffen. Sie haben heute einfach einen extremen Tag erwischt. Wir hatten Vorstandssitzung sowie Treffen mit den Jungfreisinnigen und den FDP-Frauen. In der Regel geht mein Terminplan auf – ich lebe nach Outlook, das passt perfekt!

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.