Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Man stellt uns dar, als würden wir gegen Ausländer agieren»

«Ich verstehe das Aufjaulen:» FDP-Präsidentin Petra Gössi reagiert auf die Kritik.

Mit einer AHV-Rente kommt man in der Schweiz nicht weit, oder?

Kleinstbezüger sind oft ehemalige Gastarbeiter, die den Lebensabend im Heimatland verbringen. Ihnen werfen Sie vor, dass sie nicht in der Schweiz konsumieren. Eine Neid-Debatte gegen unten?

Aber jetzt stört es Sie, dass die Kleinstbezüger ihren Wohnort frei wählen?

Ihre Aussagen im «Blick» über den «vergoldeten Ruhestand» der Ausland-Rentner sind aber ein Steilpass für jene, die kaufkraftbereinigte Renten fordern. Das wäre eine drastische Rentenkürzung.

Es war die Strategie der FDP, im Abstimmungskampf die Ausländer ins Spiel zu bringen. Ist dieser Schuss nach hinten losgegangen?

Trotzdem: Kann man von einem Kommunikationsunfall reden? Es gab eine Flut von Leserbriefen, alle mit dem Tenor: Bürgerliche Politikerin hetzt gegen arme Rentner.