Matratzenchef zieht sich aus Kleiderfirma zurück

Der Schweizer Firmenchef will offenbar sein Kapital aus dem T-Shirt-Handel abziehen, der das rechtsextreme Label White Rex vertreibt.

Peter Patrik Roth in Kampfmontur: Auf dem linken Ellbogen des 48-Jährigen prangt die schwarze Sonne, die als Nazisymbol gilt. Foto: Instagram

Peter Patrik Roth in Kampfmontur: Auf dem linken Ellbogen des 48-Jährigen prangt die schwarze Sonne, die als Nazisymbol gilt. Foto: Instagram

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

«Roth ist raus», meldet SRF News am Mittwochabend: Peter Patrik Roth, der CEO der Schweizer Matratzenfabrik Roviva Roth & Cie, wolle sein Kapital aus der T-Shirt-Firma Fighttex sofort abziehen. Es geht um 50'000 Franken, die Roth privat in die Firma investiert hat, wie letzte Woche bekannt wurde. Fighttex vertreibt unter anderem das rechtsextreme Label White Rex. Roth kam zudem unter Druck, weil er auf Instagram Bilder von sich in Sportkleidung mit rechten Symbolen veröffentlichte.

Gegenüber SRF bestätigt Fighttex-Verwaltungsrat Florian Gerber, dass Roth sein Aktienkapital abzieht und diese Lösung am Mittwochabend abgesegnet werde. Gerber ist stellvertretender Vorsitzender der rechtsradikalen Partei National Orientierter Schweizer (Pnos). Gerber sagt gegenüber SRF, dass es dem Roviva-Chef schlecht gehen soll. Roth habe das Geld als Investor gegeben, mit dem Tagesgeschäft habe er nichts am Hut. Die Medienstelle von Roviva ihrerseits betont, dass diese private Angelegenheit in keinem Zusammenhang mit ihrem Unternehmen stehe.

Erst gestern wurde bekannt, dass Roth den Vorstand des Wirtschaftsverbands Oberaargau verlässt. Der Firmenchef griff damit einem Ausschluss vor, nachdem die Präsidentin des Verbands Bedenken geäussert hatte. In seinem Rücktrittsschreiben habe sich Roth von jeglichem rechtsextremen Gedankengut distanziert. (anf)

Erstellt: 11.09.2019, 20:00 Uhr

Artikel zum Thema

Schweizer Firmenchef posiert mit Nazisymbolen

Der CEO einer Matratzenfabrik lässt sich mit versteckten Hakenkreuzen fotografieren. Und er ist Gründer einer Firma, die das rechtsextreme Modelabel White Rex vertreibt. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blog

Blogs

Sweet Home Der grosse Sweet-Home-Geschenkeratgeber

Geldblog Medacta enttäuscht die Anleger

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Die Welt in Bildern

Feuerschweif: Eine Spezialeinheit demonstriert am Indian Navy Day in Mumbai ihr Können. (4. Dezember 2019)
(Bild: Francis Mascarenhas) Mehr...