Zum Hauptinhalt springen

Mehr Babys, aber kein Boom

Erstmals seit Jahren ist die Geburtenzahl wieder auf 1,5 Kind pro Frau gestiegen. Dank den Müttern über dreissig.

Mehr Babys braucht das Land: Für den Generationenerhalt dürften es mindestens 2,1 pro Frau sein.
Mehr Babys braucht das Land: Für den Generationenerhalt dürften es mindestens 2,1 pro Frau sein.
Keystone

Diese Woche wird das Bundesamt für Statistik eine frohe Nachricht verkünden: 2009 sind in der Schweiz 6400 Kinder mehr zur Welt gekommen als 2003 – das ist ein Plus von 9 Prozent. Mit 78'200 Geborenen ist die Geburtenrate erstmals wieder auf 1,5 Kinder pro Frau gestiegen – zuletzt war sie 1996 gleich hoch. Damit setzt sich der seit sechs Jahren erkennbare Trend hin zu mehr Kindern fort, der nur 2005 vorübergehend unterbrochen wurde.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.