Zum Hauptinhalt springen

Mehr Innovation für die SRG

Die Produktion von Sendungen des Service public soll öffentlich ausgeschrieben werden. Ein Gastbeitrag.

Wie viel Anreiz zu Innovationen brauchen die SRG und Generaldirektor Roger de Weck? Foto: Keystone
Wie viel Anreiz zu Innovationen brauchen die SRG und Generaldirektor Roger de Weck? Foto: Keystone

Der Abstimmungskampf um das neue Radio- und Fernsehgesetz ist in einen erbitterten Streit über den Service public ausgeartet. Das eigentliche, eher technische Thema – welche Form die Radio- und Fernsehgebühren haben sollen – ist in den Hintergrund gerückt. Aber die Diskussion ist wichtig, und in der Schweiz hat es Tradition, dass die Debatten über den eigentlichen Abstimmungsgegenstand weit hinausweisen. Unabhängig vom Ausgang möchten wir die Diskussion über den Service public versachlichen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.