Zum Hauptinhalt springen

Mieten leicht angestiegen

Ein Wohnungswechsel ist im April in der Schweiz teurer geworden. Die Mieten für neue und freie Wohnungen stiegen im Vergleich zum März im Durchschnitt um 0,1 Prozent.

In Zürich stiegen die Mieten am wenigsten: Wohnungsbesichtigung auf dem Pflegiareal in Zürich. (Archivbild)
In Zürich stiegen die Mieten am wenigsten: Wohnungsbesichtigung auf dem Pflegiareal in Zürich. (Archivbild)
Keystone

Gegenüber April 2010 betrug der Anstieg der Mieten 1,5 Prozent. Der von Homegate.ch errechnete Index erreichte einen Stand von 117,9 Punkten, wie das Immobilienportal Homegate.ch heute bekannt gab.

Teurer wurden die sogenannten Angebotsmieten innert Monatsfrist in den Regionen Bern und Zürich mit 0,3 beziehungsweise 0,1 Prozent. Im Grossraum Basel sanken sie um 0,3 Prozent.

Im Jahresvergleich resultierte in Bern ein Anstieg um 2,5 Prozent. In Basel erhöhten sich die Angebotsmieten um 1,7 Prozent. In Zürich betrug der Anstieg 0,9 Prozent.

SDA/pbe

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch