Zum Hauptinhalt springen

«Am 21. November ist im Schlachthof kein Tier gestorben»

Abschied von den todgeweihten Kälbern: «Das Schicksal dieser Tiere wird gezielt verheimlicht, wir bringen es an die Öffentlichkeit», sagen die Tierschutzaktivisten. Foto: Doris Fanconi

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.