Zum Hauptinhalt springen

«Mit zweieinhalb Monaten Wahlkampf werden Sie nicht gewählt»

Auch die Parteien haben Sommerpause gemacht und sich für die heisse Phase des Wahlkampfs 2011 gerüstet. Der Politikberater Mark Balsiger sagt, was es für den Erfolg braucht, und spricht über Geld, den Kanton Bern und Selbstvertrauen.

Der Berner Politikberater Mark Balsiger ist überzeugt, dass es im Endspurt des Wahlkampfs keine Partei mehr schaffen wird, ??neue grosse Themen auf die Agenda zu bringen.
Der Berner Politikberater Mark Balsiger ist überzeugt, dass es im Endspurt des Wahlkampfs keine Partei mehr schaffen wird, ??neue grosse Themen auf die Agenda zu bringen.
Stefan Anderegg

Herr Balsiger, ich will im Herbst einen Sitz im Nationalrat – was muss ich machen? Mark Balsiger: Sich von dieser Idee verabschieden. Mit zweieinhalb Monaten Wahlkampf werden Sie nicht gewählt. Sie brauchen eine Langzeitstrategie, am besten über vier Jahre.

Wie muss die aussehen, um erfolgreich zu sein? Zentral ist das Profil des Kandidaten: Wie alt ist er, welche Fähigkeiten hat er, was bringt er für einen Rucksack mit, wie ist er vernetzt? Darauf werden dann gezielt die Massnahmen und Werbemittel ausgerichtet sowie Etappen definiert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.