Zum Hauptinhalt springen

Neue Formel für den Bundesratsschacher

Die CVP ist drauf und dran, die BDP zu schlucken. Was Unternehmen schon lange tun, ist auch für Parteien richtig.

Für eine neue Bundesratsformel braucht es keinen Zauber: Blick ins Sitzungszimmer der Landesregierung. Foto: Keystone
Für eine neue Bundesratsformel braucht es keinen Zauber: Blick ins Sitzungszimmer der Landesregierung. Foto: Keystone

Der Wahlkampf hat begonnen, aggressiver als auch schon. Die Parteichefs werfen sich vor, «populistisch», «faschis­toid» oder «braun» zu sein. Etwas mehr als ein Jahr vor den Wahlen 2015 herrscht in der Welt der Politiker gereizte Nervosität. Diesmal zählt jeder einzelne Nationalrats- und Ständeratssitz. Seit der Wählerabstand zwischen den meisten Parteien schrumpft, wird es immer kniffliger, die Macht im Bundesrat nach den Kräfteverhältnissen im Parlament zu verteilen. Umso mehr schmerzt der Verlust von Parlamentsmandaten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.