Zum Hauptinhalt springen

Neulich in der SVP-Villa

Die grösste Partei der Schweiz entwickelt sich zur Kompetenzzentrale für absurde Filmchen.

Christoph Blocher, Thomas Matter und Roger Köppel bei der Arbeit.
Christoph Blocher, Thomas Matter und Roger Köppel bei der Arbeit.

Wo soll man nur anfangen? Beim Schnauz von Roger Köppel? Beim grotesken Missverhältnis der eingesetzten Requisiten? Geld für einen Lamborghini und einen Heli war da, bei den Perücken und Brillen und Schnäuzen hat man sich dafür aus der Fasnachtskiste von Tante Vreni bedient. Oder vielleicht doch beim, wie soll man sagen, eher expressionistischen Storytelling? Männer und Frauen im teuren Auto, Männer am Schreibtisch, Helikopter, Zollschilder, ein roter Teppich, fertig.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.