Zum Hauptinhalt springen

Nicolas Blancho provoziert mit Grossanlass

Im Februar wird der Islamische Zentralrat in Biel seine Jahreskonferenz abhalten – und provoziert damit erneut. Kritiker werfen ihm reine Selbstinszenierung vor.

Stossen bei etablierten muslimischen Organisationen auf Skepsis: Qaasim Illi (rechts) hört Nicolas Blancho zu.
Stossen bei etablierten muslimischen Organisationen auf Skepsis: Qaasim Illi (rechts) hört Nicolas Blancho zu.
Keystone

Es soll eine der grössten islamischen Konferenzen werden, die je in der Schweiz stattgefunden haben. Am 19.Februar trifft sich der Islamische Zentralrat Schweiz (IZRS) zu seiner ersten Jahreskonferenz im Bieler Kongresshaus. Der IZRS hat seit seiner Gründung 2009 immer wieder durch radikalislamische Ansichten provoziert. Insbesondere sein Präsident aus Biel, Nicolas Blancho, polarisiert durch seine Äusserungen. Die Konferenz stösst daher bei etablierten muslimischen Organisationen auf Skepsis.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.