Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Ohne Neuanfang ist das Bistum Chur tot»

«Die Bistumsleitung ist sehr weit entfernt von den Gläubigen»: Generalvikar Martin Kopp. Foto: Giorgia Müller

Das Bistum Chur steht vor einer Zäsur: Im April wird Bischof Vitus Huonder 75 Jahre alt. Auf diesen Zeitpunkt hin muss er seinen Rücktritt einreichen. Wie geht es danach weiter?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.