Zum Hauptinhalt springen

Opfer und Profiteurin der USA

Was Charles de Gaulle sagte, stimmt immer noch: Staaten haben keine Freunde, nur Interessen. Auch für die Schweiz sind die Amerikaner nicht wirkliche «Freunde».

Barack Obama soll sich bereits entschuldigt haben: Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel im Bundestag.
Barack Obama soll sich bereits entschuldigt haben: Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel im Bundestag.
Keystone
War er über die Spionage informiert? US-Präsident Barack Obama an einer Medienkonferenz. (24. Oktober 2013)
War er über die Spionage informiert? US-Präsident Barack Obama an einer Medienkonferenz. (24. Oktober 2013)
EPA/Shawn Thew
Bestellte den US-Botschafter ein: Deutschlands Aussenminister Guido Westerwelle.
Bestellte den US-Botschafter ein: Deutschlands Aussenminister Guido Westerwelle.
AFP Photo / Odd Andersen
1 / 18

Das Mobiltelefon von Bundespräsident Ueli Maurer interessiert den amerikanischen Geheimdienst NSA vermutlich nicht. Was Angela Merkel auf ihrem Handy so alles sagt, ist halt doch spannender für Barack Obama. Aber auch für uns sind die Amerikaner nicht wirkliche «Freunde», wie sie sich die deutsche Bundeskanzlerin wünscht: solche, die nicht «ausspähen» und denen man blindlings vertrauen kann.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.