Stichwort:: Billag

News

Haushalte erhalten 50 Franken für Billag-Mehrwertsteuer zurück

Der Bundesrat will mit einer Pauschale die zu Unrecht erhobene Mehrwertsteuer auf den Billag-Gebühren vergüten. Mehr...

No-Billag-Umfrage: Wie stimmen Sie?

Die Gegner liegen vorne, doch der Kampf um die Initiative geht in die heisse Phase. Wie stehen Sie zur Vorlage? Mehr...

Umfrage: No-Billag-Initiative-Gegner gewinnen die Oberhand

Video Bei der Abstimmung vom 4. März über die No-Billag-Initiative zeichnet sich ein Trend ab. Das Nein-Lager liegt gemäss jetzigen Umfrageergebnissen vorne. Mehr...

Umfrage: Wie stimmen Sie bei No Billag ab?

In sechs Wochen kommt die Initiative endlich zur Abstimmung. Verraten Sie uns, was auf Ihren Stimmzettel stehen wird! Mehr...

EVP fasst Nein-Parole zu «No-Billag»

Die EVP-Delegierten sind gegen die Abschaffung der Radio- und Fernsehgebühren. Mehr...

Interview

«‹No Billag› tönt nach Entlastung»

Interview Der Junfreisinnige Thomas Juch (24) und Laura Zimmermann (26) von Operation Libero treten im Kampf um die No-Billag-Initiative gegeneinander an. Mehr...

«Die Billag wird um diesen Auftrag kämpfen»

Interview Der Nationalrat debattierte heute über die Frage, wer für Radio und Fernsehen bezahlen soll und wer das Geld eintreibt. Billag-Präsident Werner Marti über Opting-Out, seine Kontrolleure und «Glanz&Gloria». Mehr...

«Noch nie hatte eine Petition so grossen Zuspruch»

Schluss mit TV-Quiz, Kochsendungen und seichten Serien im Schweizer Fernsehen. Morgen reicht SVP-Nationalrätin Natalie Rickli die wohl erfolgreichste Petition der Schweiz ein. Mehr...

«Wir machen ja nur das Inkasso»

Billag-Präsident Werner Marti über die Proteste der Gewerbler gegen die TV-Gebühren und den richtigen Stil im Umgang mit den Kunden. Mehr...

Auch wer keinen Fernseher hat, soll an die Billag zahlen

Der Bundesrat will die Radio- und TV-Gebühren neu regeln. Eine Idee: Jeder Haushalt soll zahlen. So würde die Zwangsabgabe günstiger. Das sagt Martin Dumermuth, Direktor des Bundesamtes für Kommunikation. Mehr...

Hintergrund

Mehr als nur Fransen

Porträt Gegenwärtig macht der Preisüberwacher Stefan Meierhans alles richtig. Mehr...

«... trotzdem zahle ich meine Gebühren»

Interview DJ Antoine ist der grosse Schweizer Kommerzkünstler – populär, erfolgreich am Markt. No Billag findet er schlecht. Mehr...

Die neue Billag

Was die Serafe AG beim Eintreiben der Radio- und TV-Gebühren besser machen will als ihre Vorgängerin. Mehr...

Er ist radikaler und findet doch mehr Freunde

Porträt Olivier Kessler ist ein aufsteigender Kopf der SVP: Er präsidiert die «No Billag»-Initiative und führt bald die «Schweizerzeit». Mehr...

Billag-Gegner fordern Mehrwertsteuer zurück

Zum zweiten Mal wurden zu viel Radio- und TV-Gebühren verrechnet. Trotz des Bundesgerichtsurteils zieht die Billag die Mehrwertsteuer ein. Mehr...

Meinung

Übel riechender Gegenwind

Warum Wemakeit das Crowdfunding zur No-Billag-Initiative zu Recht stoppte. Mehr...

Warum in Bundesbern niemand Lust hat, die SRG zu stoppen

Analyse Die Ständeräte lehnen die No-Billag-Initiative ab. Sie haben in einigen Punkten recht. Doch etwas übersehen sie. Mehr...

Der gute Gebührenfranken

Analyse Was man mit den Billag-Rechnungen wirklich zahlt. Und warum das ein schönes Gefühl ist. Mehr...

«Keine Kochshows, keine Spielshows, keine Reiseberichte»

SVP-Nationalrätin Natalie Rickli reicht heute ihre Petition ein, die eine Halbierung der TV-Gebühren fordert. Gestern gab sie dazu ein Interview auf Tagesanzeiger.ch/Newsnet. 450 User schrieben Kommentare - hier eine Auswahl der pointiertesten Meinungen. Mehr...

Danke, danke, für all den Müll

Moritz Leuenberger vergleicht das Fernsehprogramm mit Müll. Darum sollten auch Nichtseher Gebühren bezahlen. Recht hat er. Eine Glosse von Tagesanzeiger.ch/Newsnet-Reporter Reto Hunziker. Mehr...


Haushalte erhalten 50 Franken für Billag-Mehrwertsteuer zurück

Der Bundesrat will mit einer Pauschale die zu Unrecht erhobene Mehrwertsteuer auf den Billag-Gebühren vergüten. Mehr...

No-Billag-Umfrage: Wie stimmen Sie?

Die Gegner liegen vorne, doch der Kampf um die Initiative geht in die heisse Phase. Wie stehen Sie zur Vorlage? Mehr...

Umfrage: No-Billag-Initiative-Gegner gewinnen die Oberhand

Video Bei der Abstimmung vom 4. März über die No-Billag-Initiative zeichnet sich ein Trend ab. Das Nein-Lager liegt gemäss jetzigen Umfrageergebnissen vorne. Mehr...

Umfrage: Wie stimmen Sie bei No Billag ab?

In sechs Wochen kommt die Initiative endlich zur Abstimmung. Verraten Sie uns, was auf Ihren Stimmzettel stehen wird! Mehr...

EVP fasst Nein-Parole zu «No-Billag»

Die EVP-Delegierten sind gegen die Abschaffung der Radio- und Fernsehgebühren. Mehr...

Nationalrat lehnt No-Billag-Initiative ab

Der Nationalrat hat sich im Grundsatz für die Beibehaltung eines starken Service public im Bereich der elektronischen Medien ausgesprochen. Mehr...

Mehrheit würde Billag-Gebühren abschaffen

Die SRG muss zittern: Die Zustimmung für die No-Billag-Initiative ist gross. Mehr...

SVP-Exponenten drohen mit Ja zur No-Billag-Initiative

Der Nationalrat wird den Gegenvorschlag wohl ablehnen. Ausser der SVP sind alle Fraktionen dagegen. Mehr...

Das Ende der Ära Billag

Nach 18 Jahren verliert die Billag ihr Mandat zum Inkasso der Radio- und Fernsehgebühren. Bei der Neuausschreibung wurde sie von einem kleinen Zürcher Unternehmen ausgestochen. Mehr...

Nobody bezwingt Billag

Nach 18 Jahren verliert die Billag ihr Mandat zum Inkasso der Radio- und TV-Gebühren. Der Firma mit 250 Angestellten droht das Aus. Mehr...

Billag verliert Auftrag und bangt um Existenz

Die Radio- und Fernsehgebühren werden künftig von einer anderen Firma eingezogen. Das hat das Uvek entschieden. Rund 250 Mitarbeitenden droht die Entlassung. Mehr...

Billag-Mehrwertsteuer – Bakom zieht vor Bundesgericht

Das Bundesamt für Kommunikation will wissen, ob es zur Rückzahlung der Mehrwertsteuern verpflichtet ist, welche bis 2015 auf Radio- und Fernsehgebühren verrechnet wurden. Mehr...

Bund muss Billag-Mehrwertsteuer zurückzahlen

Das Bundesverwaltungsgericht ordnet in einem Fall die Rückerstattung von 45.35 Franken an. Ob das für alle Billag-Zahler gilt, ist noch offen. Mehr...

Zahlt die Billag nun doch kein Geld zurück?

Die SRG will bei der Rückerstattung der Billag-Mehrwertsteuer mitreden und hat beantragt, in zwei Verfahren als Partei zugelassen zu werden. Mehr...

Billag erwischt so viele Schwarzseher wie noch nie

Letztes Jahr zeigte die Billag mehr als 2000 Personen an. Gegenüber 2014 sind das satte 20 Prozent mehr. Mehr...

«‹No Billag› tönt nach Entlastung»

Interview Der Junfreisinnige Thomas Juch (24) und Laura Zimmermann (26) von Operation Libero treten im Kampf um die No-Billag-Initiative gegeneinander an. Mehr...

«Die Billag wird um diesen Auftrag kämpfen»

Interview Der Nationalrat debattierte heute über die Frage, wer für Radio und Fernsehen bezahlen soll und wer das Geld eintreibt. Billag-Präsident Werner Marti über Opting-Out, seine Kontrolleure und «Glanz&Gloria». Mehr...

«Noch nie hatte eine Petition so grossen Zuspruch»

Schluss mit TV-Quiz, Kochsendungen und seichten Serien im Schweizer Fernsehen. Morgen reicht SVP-Nationalrätin Natalie Rickli die wohl erfolgreichste Petition der Schweiz ein. Mehr...

«Wir machen ja nur das Inkasso»

Billag-Präsident Werner Marti über die Proteste der Gewerbler gegen die TV-Gebühren und den richtigen Stil im Umgang mit den Kunden. Mehr...

Auch wer keinen Fernseher hat, soll an die Billag zahlen

Der Bundesrat will die Radio- und TV-Gebühren neu regeln. Eine Idee: Jeder Haushalt soll zahlen. So würde die Zwangsabgabe günstiger. Das sagt Martin Dumermuth, Direktor des Bundesamtes für Kommunikation. Mehr...

Mehr als nur Fransen

Porträt Gegenwärtig macht der Preisüberwacher Stefan Meierhans alles richtig. Mehr...

«... trotzdem zahle ich meine Gebühren»

Interview DJ Antoine ist der grosse Schweizer Kommerzkünstler – populär, erfolgreich am Markt. No Billag findet er schlecht. Mehr...

Die neue Billag

Was die Serafe AG beim Eintreiben der Radio- und TV-Gebühren besser machen will als ihre Vorgängerin. Mehr...

Er ist radikaler und findet doch mehr Freunde

Porträt Olivier Kessler ist ein aufsteigender Kopf der SVP: Er präsidiert die «No Billag»-Initiative und führt bald die «Schweizerzeit». Mehr...

Billag-Gegner fordern Mehrwertsteuer zurück

Zum zweiten Mal wurden zu viel Radio- und TV-Gebühren verrechnet. Trotz des Bundesgerichtsurteils zieht die Billag die Mehrwertsteuer ein. Mehr...

Das grosse Gebührenverteilen

Von den Billag-Gebühren bekommt die SRG mit Abstand am meisten. Es folgen Radio und Tele Südostschweiz – aufgrund von komplizierten und teils fragwürdigen Verteilregeln. Mehr...

Der Billag werden die Zähne gezogen

Am Mittwoch debattiert der Nationalrat über die künftigen Radio- und TV-Gebühren. Das wird gravierende Folgen für den Gebühreneintreiber Billag haben. Mehr...

Übel riechender Gegenwind

Warum Wemakeit das Crowdfunding zur No-Billag-Initiative zu Recht stoppte. Mehr...

Warum in Bundesbern niemand Lust hat, die SRG zu stoppen

Analyse Die Ständeräte lehnen die No-Billag-Initiative ab. Sie haben in einigen Punkten recht. Doch etwas übersehen sie. Mehr...

Der gute Gebührenfranken

Analyse Was man mit den Billag-Rechnungen wirklich zahlt. Und warum das ein schönes Gefühl ist. Mehr...

«Keine Kochshows, keine Spielshows, keine Reiseberichte»

SVP-Nationalrätin Natalie Rickli reicht heute ihre Petition ein, die eine Halbierung der TV-Gebühren fordert. Gestern gab sie dazu ein Interview auf Tagesanzeiger.ch/Newsnet. 450 User schrieben Kommentare - hier eine Auswahl der pointiertesten Meinungen. Mehr...

Danke, danke, für all den Müll

Moritz Leuenberger vergleicht das Fernsehprogramm mit Müll. Darum sollten auch Nichtseher Gebühren bezahlen. Recht hat er. Eine Glosse von Tagesanzeiger.ch/Newsnet-Reporter Reto Hunziker. Mehr...

Bye-bye Beromünster

«Der Bundesrat hat Recht, wenn er die an das Empfangsgerät gebundenen Gebühren ersetzen will.» Mehr...

Stichworte

Autoren

Schweiz

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sonntags bis freitags ab 7 Uhr die besten Beiträge aus der Redaktion.
Newsletter «Der Morgen» jetzt abonnieren.

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung